Shazam will auf TV-Geräte und Inhalte erkennen

shazam_header_logo

Shazam sollte dem ein oder anderen von euch etwas sagen, der Musikerkennungsdienst leistet schon lange seine Dienste auf verschiedenen mobilen Plattformen, die Zukunftspläne von Shazam gehen aber einen großen Schritt weiter. Scheinbar will der Dienst in Zukunft auch auf TV-Geräte, allerdings nicht zur reinen Musikerkennung, sondern dort will er dann analysieren, was auf dem TV-Bild zu sehen ist. Was soll das bringen, fragt ihr euch eventuell? Ganz einfach, Onlineshopping ankurbeln. Ihr seht in einer Sendung einen Moderator, Star, ein Modell oder sonst wen und Shazam sagt euch, welche Klamotte die Zielperson an hat und wo ihr diese mit wenigen Klicks günstig kaufen könnt.

Erkennung, Suche und Preisvergleich in einem. Könnte ganz nützlich sein, bleibt aber abzuwarten, wie es am Ende umgesetzt wird, denn noch steckt der neue Dienst eher in der Planungsphase. Sicher auch für Google Glass interessant, oder? ;-)

Quelle guardian

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Xiaomi: Redmi K30 könnte bald kommen in Smartphones

Google Maps: Neue Option für Werbung in Dienste

Apple will Richard Plepler, der Game of Thrones für HBO sicherte in Marktgeschehen

Google Suche bekommt „Clear“-Button in Dienste

Apple iOS und iPadOS 13.3: Neue Beta ist da in Firmware & OS

Apple MacBook Pro mit neuer Tastatur kommt heute in Computer und Co.

Telekom MagentaEins Beta: Unbegrenzt Mobilfunk & DSL für 20 Euro im Monat in Telekom

Realme X2 Pro ab sofort in Europa erhältlich in Smartphones

Tesla: Gigafactory 4 kommt nach Deutschland in Mobilität

Facebook Pay offiziell vorgestellt in Fintech