1&1 sichert sich Zugang zum o2-Netz

1und1 Logo Zentrale Header

1&1 Drillisch hat heute wie erwartet die Verlängerungsoption für den MBA MVNO-Vertrag (mobile virtual network operator) mit Telefónica Deutschland ausgeübt, womit sich dieser bis zum 30. Juni 2025 verlängert.

Durch diese Verlängerung erwirbt Drillisch für weitere fünf Jahre ab dem 01. Juli 2020 verbindlich 20 Prozent Netzkapazität der Telefónica Deutschland (aka o2-Netz) und hat darüber hinaus die Option auf weitere bis zu 10 Prozent.

Die Verlängerung steht im Einklang mit den im Jahr 2014 mit der Europäischen Kommission vereinbarten Auflagen zum Zusammenschluss von Telefónica Deutschland und E-Plus. Die kommerziellen Bedingungen für den fünfjährigen Verlängerungszeitraum folgen den Regelungen des bestehenden MBA MVNO-Vertrags. Damit sichert sich Telefónica Deutschland relevante Erlöse aus der Partnerschaft mit 1&1 Drillisch für die Zukunft.

Die Verlängerung des Vertrags ist unabhängig von der MNO-Auflage, die es 1&1 ermöglicht, die Nutzung des Telefónica Deutschland Netzes als MBA MVNO in ein National Roaming zu unveränderten kommerziellen Konditionen umzuwandeln.

Die 1&1 Drillisch AG wird auch Frequenzen für den Aufbau eines eigenen 5G-Mobilfunknetzes bei Telefónica anmieten.


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).