• Ab 2030: Grüne wollen gesetzliches Verbot für Verbrennungsmotoren

    Vw E Golf Test10

    Die Mobilität verändert sich und ist zu einem der Themen geworden, die vor allem mit Hinblick auf die Umwelt momentan im Fokus steht. Vor allem das Ende vom Verbrennungsmotor und die Elektromobilität beschäftigen die Industrie und auch die Politik. Da wird sich in den kommenden Jahren einiges tun.

    Doch das, was die aktuelle Regierung da momentan macht, ist nicht viel. Und es ist den Grünen zu wenig, daher gibt es die Forderung nach einem gesetzlichen Verbot für Verbrennungsmotoren in Fahrzeugen. Ab 2030, also in etwas mehr als 10 Jahren, will der Fraktionschef Anton Hofreiter den „Ausstieg“ in Deutschland sehen.

    Dabei geht es übrigens nur um Neuzulassungen, alte Autos dürfen natürlich weiter gefahren werden. Man will sich an anderen Ländern orientieren, in Norwegen will man den Ausstieg zum Beispiel schon ab 2025, in Dänemark ab 2030 und in Frankreich peilt man das Ende für 2040 an.

    Für das „Erreichen der Klimaziele“ und ebenso den „nötigen Umbau der Branche“ brauche es verkehrspolitisch einen „großen Wurf“. Das E-Auto darf nicht mehr länger ein Nischenprodukt sein, wenn es nach den Grünen geht. Und so ein Fahrplan würde „Planungssicherheit für die Industrie“ schaffen.

    Grundsätzlich ist die Idee gut, für die Umwelt benötigt es einen Wandel. Und da der Wandel, ob nun sinnvoll oder nicht, so oder so auf internationaler Ebene kommt, wäre es auch für die Autobranche von Vorteil, wenn sie vorne dabei ist.

    Doch Verbote sind selten ein guter Weg. Man könnte den Wandel auch deutlich attraktiver (Prämien, Ausbau der Lademöglichkeiten, …) gestalten, dann würde es in Kombination mit günstigeren E-Autos sicher auch von alleine passieren.

    Ich könnte mir gut vorstellen, dass dieses Thema nun immer größer und auch ein wichtiger Bestandteil im Wahlkampf für die Bundestagswahlen 2021 wird.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →