Amazon steigt in TV-Markt ein

Amazon Fire Tv Omni Header

Es hat sich bereits angedeutet und jetzt ist es offiziell: Amazon steigt in den Markt für Smart TVs ein. Man spricht von eigenen TVs, doch die Pressebilder deuten auf das hin, was das Gerücht bereits sagt: Produziert werden die Modelle von TCL.

Amazon Fire TVs mit zwei Reihen

Amazon startet direkt mit einem größeren Lineup und zwei Reihen. Die Amazon Fire TV 4-Reihe startet bei 43 Zoll und 370 Dollar und endet bei 55 Zoll und 520 Dollar. Die Amazon Fire TV Omni-Reihe startet bei 43 Zoll und 410 Dollar und endet bei 75 Zoll und 1100 Dollar. Wie man sieht, sind es also eher preiswerte Smart TVs.

Dolby Vision gibt es nur bei den zwei großen Omni-Modellen (65 und 75 Zoll) und HDMI 2.1 für die Next-Gen-Konsolen fehlt. Die Omni-Reihe besitzt dafür allerdings eingebaute Mikrofone und Amazon wirbt damit, dass Alexa alles steuern kann.

Amazon Fire Tv 4 Serie

Klingt interessant, allerdings verzichtet man auf Technologien wie QLED, Mini-LEDs oder OLED. Es sind solide und sehr preiswerte Smart TVs, die Amazon sicher dann mit entsprechenden Aktionen in den Markt drücken wird (Marktanteil erobern).

Im Fokus steht es die eigene Plattform für Streaming zu stärken und nicht direkt einen guten TV für Gamer mit einer PlayStation 5 anzubieten. Wobei Amazon mit den Modellen auch den eigenen Streamingdienst für Spiele (Luna) pushen will.

In Deutschland spielt das alles aktuell aber noch keine Rolle, denn Amazon wird die neuen Smart TVs ab Oktober zunächst in den USA anbieten. Wie sieht es mit einem globalen Launch aus? Dazu hat man sich noch nicht geäußert. Ich vermute mal, dass das ein Testlauf ist und am Ende auch vom Erfolg in den USA abhängt.

Video: Das Apple iPhone 14

Amazon Fire TV Stick 4K Max ist offiziell — 4K Ultra-HD-Streaming mit Dolby Vision, Dolby Atmos und Wi-Fi 6

Fire Tv Stick 4k Max 02

Amazon hat heute den neuen Fire TV Stick 4K Max angekündigt, den bisher leistungsfähigsten Streaming-Stick des Unternehmens. Der Fire TV Stick 4K Max ist laut Amazon 40 % leistungsstärker als der Fire TV Stick 4K und verfügt über einen neuen…9. September 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden3 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Marko sagt:

    Gibt doch schon Geräte von Grundig. Der Unterschied dürfte marginal sein.

    1. Bisher war das eher ein Branding und eine „Edition“. Jetzt vermarktet man das als „eigene“ TVs. Aber ich stimme dir zu, der Unterschied wird zum Start gering sein.

      Interessant ist aber, dass das Gerücht komplett richtig lag und dort auch stand, dass Amazon einen eigenen TV ohne Partner plant.

    2. Felix sagt:

      Richtig. Nix Neues also

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.