Android im Auto: Google gewinnt Ford als Partner

Polestar 2 Infotainment

Mit Android Automotive möchte Google das Auto erobern und es sieht so aus, als ob man auf einem sehr guten Weg ist. Mit Ford hat Google jetzt den nächsten und auch sehr großen Partner für das OS überzeugen können.

Android Automotive ist quasi eine native Version von Android Auto, geht jedoch weit über die Funktionen hinaus. Man kann zum Beispiel mit dem Google Assistant auch Funktionen des Autos (Klimaanlage, Radio, …) steuern.

Den Anfang machte Volvo und der Polestar 2 ist das erste Auto mit dem OS. Der Volvo XC40 Recharge wird folgen. Hersteller wie GM sind dabei und selbst die PSA-Gruppe hat sich im Sommer der Idee von Google angeschlossen.

Ford möchte Android ab 2023 in Millionen von neuen Autos einsetzen, doch Apple CarPlay und Amazon Alexa sollen erhalten bleiben. Ford spricht übrigens von Android und nicht von Android Automotive. Google besitzt allerdings nur ein OS für Autos. Vielleicht bekommt Ford aber auch eine eigene Version.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.