Android Auto öffnet sich für mehr Navigationsapps

Android Auto

Gute Nachrichten für alle Nutzer von Android Auto. Das Google-System für die App-Nutzung in Fahrzeugen öffnet sich endlich für mehr Navigationsanwendungen und weitere Apps.

Bisher kann man mit Android Auto nur Google Maps und Waze zur Navigation nutzen. Nutzer von Apples CarPlay lächelten bisher darüber nur müde, denn sie haben seit geraumer Zeit eine große Auswahl an Navigationsapps. Nun wird Google endlich nachziehen. Los geht es aber ganz langsam.

Start mit ausgewählten Partnern

Zunächst erlaubt Google einige neue Navigationsanwendungen ausgewählter Partner, die mit Android Auto funktionieren. Man startet mit Partnern wie TomTom, Sygic, MapFactor und anderen. Neben weiteren Navigations-Apps ermöglicht Google auch neue Apps zum Parken und Laden von Elektrofahrzeugen, wie man heute im Android Developers Blog verkündet hat.

Image 1 Eap Android Auto App Expansion

Bis die neuen Apps auch wirklich beim Nutzer landen kann es leider noch etwas dauern. Immerhin sollen anschließend alle Entwickler entsprechende Apps für die Plattform entwickeln können. So heißt es:

Unsere Early-Access-Partner werden ihren Betatestern bis Ende dieses Jahres neue Anwendungen zur Verfügung stellen. In Erwartung weiterer Tests und Rückmeldungen planen wir dann, diese APIs allen Entwicklern öffentlich zugänglich zu machen, damit sie Android Auto-Apps in diesen Kategorien erstellen können.

Google Maps landet im CarPlay-Dashboard

Google Maps

Google Maps ist meines Erachtens eine gute Lösung, wenn es um Navigation im Fahrzeug geht. Die kostenfreie Lösung bekommt aktuell mal wieder Update, welches unter iOS eine entscheidende Verbesserung mit bringt. So wurde nach einem Beta-Test nun die Unterstützung (ab…10. August 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).