Android-Flaggschiffe 2021 könnten noch teurer werden

Smartphones 2019 Header

Wir haben in den letzten Jahren einen ordentlichen Anstieg bei den Preisen von Android-Flaggschiffen gesehen. Grund ist nicht nur die geringere Nachfrage (man versucht mit höheren Preisen den Umsatz stabil zu halten), sondern auch die verbauten Komponenten, wie zum Beispiel der Prozessor.

Vor allem der Snapdragon 865 ist wohl nicht gerade günstig im Einkauf und hat das ein oder andere Unternehmen (wie LG beim Velvet) bereits dazu bewegt, auf den Flaggschiff-SoC zu verzichten. Immerhin kann man auch den Snapdragon 765 mit 5G kombinieren und die Leistung von diesem SoC reicht vielen aus.

Viele Smartphones mit einem Snapdragon 865 kosten mittlerweile 1000 Euro. auch einst günstige Hersteller wie Xiaomi oder OnePlus spielen nun oben mit. Nächstes Jahr könnten die Android-Flaggschiffe noch teurer werden, denn es gibt aktuell das Gerücht, dass Qualcomm den Preis ordentlich anheben wird.

Snapdragon 875 mit 100 Dollar Aufpreis?

Sollte man für den Snapdragon 875 tatsächlich 100 Dollar mehr (im Paket mit dem 5G-Modem) verlangen, dann werden die Hersteller diesen Preis sicher an die Kunden weiterreichen. Das Xiaomi Mi 11 Pro könnte dann zum Beispiel 1099 statt 999 Euro kosten und ein OnePlus 8 Pro erst bei 999 Euro starten.

Meine Vermutung ist daher, dass sich die Pro-Modelle immer mehr abheben und von den „normalen“ Modellen unterscheiden werden. Es würde mich sogar nicht wundern, wenn ein OnePlus 9 oder Xiaomi Mi 9 mit einem Snapdragon der 7er-Reihe kommen, damit man sich diese Kosten ab 2021 sparen kann.

Da wundert es mich übrigens nicht, dass neben Huawei und Samsung nun auch Unternehmen wie BBK die Chip-Entwicklung in Erwägung ziehen. Das bringt nicht nur Vorteile bei der Planung der Smartphones mit, sondern es kann langfristig auch dafür sorgen, dass man sich die hohen Kosten von Qualcomm spart.

Smartwatch-Markt: Apple weiter an der Spitze, aber Huawei holt auf

Huawei Watch Gt 2 Header

Neuen Zahlen des Marktforschungsunternehmens Canalys zufolge nimmt die strikte Dominanz Apples am Smartwatch-Markt langsam etwas ab. Huawei konnte im 1. Quartal 2020 erstmals auf Rang zwei vorrücken und seine Verkaufszahlen im Vorjahresvergleich mehr als verdoppeln. Obwohl die Corona-Pandemie bereits im…18. Juni 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.