• Apple iPadOS: Maus-Support für das iPad

    Apple Ipados Header

    Apple präsentierte im Rahmen der WWDC eine neue Version von iOS und machte gleichzeitig einen Schritt, der überfällig war: Man trennte das iPhone und iPad und entwickelt für die iPads nun das iPadOS. Die Basis ist gleich, doch ab sofort können sich die beiden Betriebssystem stärker voneinander unterscheiden.

    Mit der neuen Version lieferte Apple viele Dinge, die man sich gewünscht hat, ein Feature wurde aber nicht auf der Keynote erwähnt. Das iPad besitzt nun einen Support für die Eingabe mit einer Maus. Die Sache ist jedoch nicht so leicht, wie man sich das vorstellt, daher wurde es auch nicht öffentlich erwähnt.

    Die Maus-Eingabe versteckt sich nämlich hinter den Bedienungshilfen und dort findet man keine Mainstream-Funktionen. Aber es klappt und ich habe gestern einige Videos gesehen, die das demonstriert haben. Beim iPad wird übrigens kein Mauszeiger angezeigt, sondern ein Kreis, das ist noch nicht optimal.

    Man kann übrigens auch eine Maus mit mehreren Knöpfen zur Eingabe nutzen:

    Apple selbst spricht vor Ort auch über diese Neuerung, gibt aber klar an, dass sie nur für Menschen gedacht ist, die sonst Probleme mit der Eingabe haben. Das ist kein richtiger Maus-Support. Apple arbeitet schon seit Jahren daran, aber der Fokus von iOS und iPadOS wird immer auf der Touch-Eingabe liegen.

    Ich bin gespannt, ob dieser Zustand nun so bleibt oder ob man mit iOS 14 und iOS 15 eventuell noch einen Schritt weitergehen wird. Das hängt vielleicht auch davon ab, wie gut das Feature ankommt. Eine Liste mit kompatiblen Geräten gibt es noch nicht, aber wir befinden uns aktuell ja auch in der Beta-Phase.

    Apple iPadOS: Ein Schritt zur Unabhängigkeit

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →