Audi e-tron Sportback kommt im ersten Halbjahr

Audi E Tron Sportback

Audi schickte letztes Jahr mit dem e-tron sein erstes Elektroautos ins Rennen und 2020 soll das Portfolio ausgebaut werden. Als Nächstes steht der Audi e-tron Sportback an, der noch im zweiten Quartal ausgeliefert werden soll.

Audi E Tron Sportback 55 Quattro

Nach dem Auto e-tron Sportback werden wir dann von beiden Modellen eine S-Version sehen, bei der Audi erstmals auf einen Triple-Motor setzt. Außerdem hat man für 2020 noch die Ankündigung vom Audi e-tron GT geplant, bei dem es sich quasi um einen Porsche Taycan (gleiche Plattform) von Audi handelt.

Audi: Fokus auf teure E-Modelle

Modelle wie ein elektrischer Audi A3 oder Audi A4 deuten sich weiterhin nicht an und einen elektrischen Audi A2 werden wir wohl auch erst ab 2023 sehen. Man konzentriert sich beim Start in die E-Mobilität also vor allem auf die Highend-Modelle bei Audi, der e-tron Sportback startet bei 71.350 Euro.

Die Eckdaten vom Audi e-tron Sportback: Knapp 400 PS, ca. 440 km Reichweite und schnelles Laden mit bis zu 150 kW. Die weitere Ausstattung hängt dann von der jeweiligen Konfiguration ab, der Sportback siedelt sich aber etwas über dem normalen Audi e-tron an (ist aber logischerweise auch etwas teurer).

Audi: Die Elektro-Plattformen im Überblick

Audi E Tron Gt Back Header

Bis 2025 möchte Audi insgesamt 20 Elektroautos auf den Markt gebracht haben, der e-tron machte 2019 den Anfang. Ende 2020 wird der Audi e-tron Sportback folgen und 2021 werden wir einen Audi Q4 e-tron und Audi e-tron GT sehen. Interessant…2. April 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).