BMW iX3 soll ab Sommer produziert werden

Bmw Ix3 Leak Front

BMW präsentierte im Frühjahr 2018 ein Konzept von einem elektrischen BMW X3 und das wird nun 2020 auf den Markt kommen. Wie Automotive News Europe berichtet, soll die Produktion des BMW iX3 im Sommer in China anlaufen.

BMW: 440 km Reichweite beim iX3

Eine offizielle Ankündigung der Serienversion steht noch aus, aber vor ein paar Wochen machten Bilder die Runde und BMW hat selbst immer wieder mal ein paar Details genannt. Wie zum Beispiel auch die Reichweite, denn mit dem 74 kWh großen Akku soll der Elektro-SUV knapp 440 km (WLTP) weit kommen.

Bmw Ix3 Leak Back

Der Konzern bleibt dabei und bestätigte in einer Präsentation für Investoren (PDF), dass es keine reine Plattform für Elektroautos geben wird und man Benziner, Hybrid und Elektro gemeinsam entwickelt. Der BMW iX3 wird das erste Modell mit diesem neuen Ansatz, weitere werden dann bald folgen.

Bmw Plattform Ansatz

Könnte man die Reichweite steigern und einen größeren Akku verbauten, wenn man den BMW iX3 als reines Elektroauto geplant hätte? Ich gehe stark davon aus. Daher bin ich gespannt, wie man dann beim kommenden BMW i4 schon auf 600 km Reichweite kommen möchte, das wäre eine ordentliche Steigerung.

BMW: Roadmap für die Elektrifizierung

BMW hat jedenfalls eine klare Roadmap für die kommenden Jahre, bezeichnet sich aber schon jetzt als Marktführer der Elektromobilität in Deutschland. Was aber nur daran liegt, dass man 2019 einige Hybrid-Modelle verkaufen konnte. Würde man die Elektroautos zählen, dann würde es bei BMW nicht so gut aussehen.

Bmw Elektro Roadmap

Volvo XC40 Recharge: Elektroauto im ausführlichen Video

Volvo Xc40 Recharge

Volvo wird mit dem XC40 bald sein erstes Elektroauto auf den Markt bringen, es wurde im Oktober 2019 vorgestellt und startet bei 62.000 Euro. Der Volvo XC40 ist nicht als reines Elektroauto geplant worden, im Kern ist es ein Benziner,…21. Mai 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.