Bundesgerichtshof: Werbeblocker AdBlock Plus ist nicht unlauter

Richter Gericht Urteil

Der Bundesgerichtshof hat heute entschieden, dass das Angebot des Werbeblockerprogramms AdBlock Plus nicht gegen das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb verstößt. Der Axel Springer Verlag hatte gegen den Anbieter von AdBlock Plus geklagt. In erster Instanz hatte die Klage keinen Erfolg.

Das Angebot des Werbeblockers stellt laut der Entscheidung keine gezielte Behinderung im Sinne des § 4 Nr. 4 UWG dar.

Es liegt auch keine allgemeine Marktbehinderung vor, weil keine hinreichenden Anhaltspunkte dafür bestehen, dass das Geschäftsmodell der Bereitstellung kostenloser Inhalte im Internet zerstört wird.

Mehr dazu


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.