Commerzbank und comdirect: Technische Störung betraf auch Zahlungseingänge

Commerzbank Header Logo

Die Commerzbank und auch die comdirect hatten am gestrigen Tag mit einer größeren technischen Störung zu kämpfen. So etwas kommt sicher mal vor, doch diesmal müssen betroffene Kunden eventuell selbst aktiv werden, denn auch Zahlungseingänge wurden nicht ausgeführt. Daher greife ich das Thema hier mal auf.

Die Störung ist mittlerweile behoben und alle beauftragten Daueraufträge werden durch die Bank automatisch nachgeholt. Allerdings weist man darauf hin, dass Kunden nach ausstehenden Zahlungseingänge Ausschau halten sollen und sich aktiv beim Absender des Geldes kümmern müssen. So heißt es:

Falls ein Zahlungseingang bis morgen nicht auf Ihrem Konto sein sollte, bitten wir Sie, sich direkt mit dem Absender der Zahlung in Verbindung zu setzen und um erneute Anweisung der Zahlung zu bitten.

Wollte man gestern eine Überweisung zur Commerzbank oder comdirect tätigen, kam in der Regel der Hinweis „Retoure – IBAN fehlerhaft“ zurück. Auch auf weitere Dienste wirkte sich das aus. So hat PayPal zum Beispiel teilweise bereits hinterlegte Konten der Commerzbank und comdirect entfernt, weil diese nicht existieren würden. Sehr ärgerlich.

Mehr zum Thema Fintech

Mehr dazu


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).