Curve: Multi-Mastercard funktioniert wieder

Curve Header

Im Zuge der Wirecard Insolvenz war Curve wie von uns berichtet dazu gezwungen, alle Zahlungen auszusetzen. Über das Wochenende war man sehr aktiv und konnte somit am heutigen Montag verkünden: Curve funktioniert wieder – zumindest größtenteils.

Ab heute sollten Curve-Nutzer wieder Zahlungen mit ihrer Curve-Card durchführen können. Apple Pay, Google Pay und Samsung Pay sollen aber erst in Kürze wieder laufen. Vermutlich schon im Tagesverlauf. Curve verteilt auch ein entsprechendes App-Update, welches bereits bei Google Play bereitsteht.

Preis: Kostenlos
Preis: Kostenlos

Curve

Ich nutze bekanntlich die Multi-Mastercard Curve, zu der ich hier im Blog schon einige Berichte geliefert habe. Die Curve-Karte dient nur dazu, die Zahlungen anderer Kreditkarten und Debitkarten (Visa und MasterCard) „durchzuschleifen“. Verwaltet wird das Ganze per App.

Info

Es gibt ein Curve-Bonusprogramm, worüber man neue Nutzer werben kann. Wer bei seiner Anmeldung 5 Pfund Guthaben möchte, welches dann ganz normal für Zahlungen genutzt werden kann, gibt dafür den Code J06VN bei der Anmeldung ein. Der Werber erhält dabei die gleiche Summe.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.