Die US-Regierung warnt Deutschland: Hört auf Huawei-Equipment zu nutzen

Huawei Logo Bunt Header

Es wurde in den letzten Monaten schon häufiger berichtet, dass die USA ihre Machtposition ausnutzen, um Druck auf Verbündete auszuüben, wenn es um Huawei und den 5G-Ausbau geht. Einige Partner sind auch schon eingeknickt, nun möchte die Trump-Regierung auch Deutschland unter Druck setzen.

Das Wall Street Journal schreibt, dass die US-Regierung den Zugang zu wichtigen Informationen einschränken möchte, wenn Deutschland das Equipment von Huawei im 5G-Ausbau zulässt. Man hat einen Brief von Richard A. Grenell gesehen, der wohl an Peter Altmaier adressiert war, er stammt vom letzten Freitag.

Sollte Deutschland beim 5G-Ausbau auf Huawei oder ein anderes Unternehmen aus China setzen, dann wird man den Informationsfluss einschränken. Das ist soweit ich weiß die erst klare Drohung der USA, die bekannt wurde. Bisher war immer nur von Druck auf die Verbündeten der USA die Rede.

Das wird nun spannend, denn in wenigen Tagen beginnt die Versteigerung der 5G-Frequenzen in Deutschland. Und es gibt immer noch keine ganz klare Haltung der Bundesregierung. Es gibt allerdings Unternehmen, die an der Versteigerung teilnehmen und sich bereits aus Unternehmen aus China festgelegt haben.

Mehr dazu


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.