Ende des Tankrabatts lässt Spritpreise explodieren

Tanken

Nach dem Ende des Tankrabatts sind die Kraftstoffpreise massiv gestiegen. Insbesondere der Preis für Benzin ist regelrecht explodiert.

Wie die aktuelle ADAC-Auswertung der Kraftstoffpreise zeigt, kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten Mittel 1,992 Euro, das ist ein Anstieg von 21,6 Cent im Vergleich zur Vorwoche.

Auch Diesel ist binnen Wochenfrist deutlich teurer geworden. Ein Liter kostet aktuell 2,157 Euro, das sind 8,2 Cent mehr als vor einer Woche. Damit ist Diesel derzeit 16,5 Cent teurer als Super E10 – so groß war die Differenz zwischen den beiden Sorten noch nie ohne den Sondereffekt des Tankrabatts.

Die Energiesteuer auf Diesel ist seit 1. September wieder rund 21 Cent niedriger ist als auf Benzin, dies spiegelt sich laut ADAC jedoch in den aktuellen Preisen „in keiner Weise wider“.

Ende Des Tankrabatts Lässt Spritpreise Explodieren

Grafik: ADAC

Ausmaß der Preisanhebungen nicht zu rechtfertigen

Laut ADAC ist das Ausmaß der Preisanhebungen ebenso wie das aktuell viel zu hohe Preisniveau nicht zu rechtfertigen.

Obwohl erst nach dem Ende des Tankrabatts am 31. August die Steuerbelastung bei Benzin um 35 Cent je Liter und bei Diesel um 17 Cent gestiegen ist, wurden die Kraftstoffpreise insbesondere in der zweiten Augusthälfte bereits massiv angehoben.

So sind die Preise laut ADAC damals um rund sieben Cent bei Super E10 und 15 Cent beim Diesel gestiegen, obwohl der Ölpreis auf ähnlichem Niveau liegt. Ergänzend heißt es:

Die Aussicht auf eine verstärkte Nachfrage nach vergünstigtem Kraftstoff dürfte die Mineralölindustrie somit schon vor dem Auslaufen des Tankrabatts dazu bewogen haben, sich ein auskömmliches Preispolster zu verschaffen. Hinzu kommt, dass die Preise zum Monatswechsel schlagartig angestiegen sind, obwohl angesichts des noch niedriger besteuerten Kraftstoffvorrats in den Tankstellentanks eine sukzessive Erhöhung erwartbar gewesen wäre.

Wer abends tankt, kann nach aktuellen ADAC Auswertungen im Schnitt zwölf Cent gegenüber den Morgenstunden sparen. Mit der Smartphone-App „ADAC Spritpreise“ lassen sich die Preise nahezu aller über 14.000 Tankstellen in Deutschland vergleichen. Neuerdings sind darüber auch 220.000 Ladepunkte abrufbar.

220.000 Ladepunkte abrufbar: ADAC Spritpreise-App jetzt auch für E-Autofahrer

Volvo Elektro Laden

Die ADAC Spritpreise-App wurde aktuell erweitert. Fahrer von Elektroautos können damit die nächste Ladestation finden sowie sich dorthin navigieren lassen. Unter den hinterlegten rund 82.000 Säulen mit 220.000 Ladepunkten können die Nutzer nach kW-Leistung, Steckertypen, Bezahlarten und Betreibern filtern. Neben…6. September 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden32 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Christian 🎖

    Happy new World. Das Preisniveau wird auch erstmal so bleiben.

    Warum sollte es wieder „besser“ werden? Die Leute tanke ja dennoch weiter fröhlich als gäbe es kein Morgen.

    Wer jetzt mit einem batteriebetriebenen Auto fährt welches er per eigener PV Anlage lädt, ist der ganz große Gewinner.

    1. Felix 🏆

      Was sollen die Leute denn machen, wenn sie zur Arbeit kommen müssen? Natürlich wird weiter getankt, davor entfliehen kann man ja schlecht.

      1. Leif 🍀

        Kann man natürlich nicht pauschalisieren, aber je nach Bedingungen gibt es schon Alternativen. Der durchschnittliche Arbeitsweg liegt bei ~17km, da bieten sich je nach Lage schon E-Bike, E-Roller oder Öffis an. Alternativ mal wieder die guten alten Fahrgemeinschaften mit Kollegen.

        Mir ist schon bewusst dass das nicht für alle möglich ist, aber schon für recht viele. Gerade was das E-Bike betrifft beobachte ich im Bekanntenkreis immer mehr die es mittlerweile für die Arbeitswege nutzen – nicht nur auf Grund der Ersparnis sondern um einfach auf dem Weg ein wenig abschalten zu können und zusätzliche Bewegung zu haben.

        1. Denis ☀️

          Aber auch hier kommt es eben ganz stark auch auf die Region und Gegebenheiten an.
          Hier im Erzgebirge ist es bspw an der Bundesstraße, steile Berge zu erklimmen, kein Spaß mit E-Fahrrad, Roller etc., selbst mit meinem 75PS Auto ist das schon teilweise "Kampf" und Glückssache mal keinen hinter einem zu haben der ein regelrecht anschieben möchte -.-

          Öffis fahren auch je nach Ort bestenfalls stündlich, vielerorts alle 3-4h, in blöden Ecken gar nicht bis 1-2 mal am Tag.
          Und wenn dann der/die/das Arbeitende am Ende des Tages vllt. noch auf dem Heimweg einkaufen möchte, bleibt ja eig. auch nur das Auto.

        2. MizterZ 👋

          ich habe 25km bis zur Arbeit und würde gerne mit den Fahrrad fahren. Fahre so schon ca. 4000 km pro Jahr mit den Rad. aber zu Arbeit traue ich mich nicht. Der größte Teil der Strecke ist ohne Fahrradwege und mir zu gefährlich.
          Öffis 🤣, da brauche ich für die 25 km 2,5 Stunden. Bei uns im Ort haben sie jetzt sogar den Bus zur zweiten bzw. dritten Schulstunde abgeschafft. D.h., wenn die Kinder nicht zur ersten Stunde müssen, müssen wir Eltern Taxi spielen. Gerne würde ich aufs Auto verzichten, aber leider ist das nicht der Wunsch der Regierung.

    2. Stfan 🍀

      Extrem Arrogante Aussage. Glaubst du wirklich die Menschen tanken zum Spaß?🤣🤣🤣

  2. Markus 🪴

    E10 hier in Regensburg unter 2,027€ nie mehr gesehen das aber auch nur zu Zeiten wo man in Bett ist oder Arbeitet… sonst und das ist Leider Fakt 2,127 bis 2,2197€… Ich habe zu meiner Stadionschefin gesagt die große Bezirkschefin brauch zur Dienstbesprechung nur noch kommen wenn jeder einen 50€ Tankgutschein bekommt…muss sagen, da ich zu 100% auf mein Auto angewiesen bin, übele ich jeden Meter da einfach das Geld sonst ausgehen würde… Traurig aber war und ich gehe Vollzeit Arbeiten, als Single muss man halt alles eine Finanzieren.

  3. Markus 🪴

    Warum kann man keine Kommentare mehr editieren…die Funktion gab es doch Mal.

    1. Gibt es schon lange nicht mehr. Seit dem Wechsel von DISQUS. Ist aus Datenschutzgründen auch nicht mehr vorgesehen.

  4. Gork ☀️

    Der Bericht ist aber auch ziemlich substanzlos. Kraftstoffpreise unterliegen doch immer Schwankungen. Warum vergleicht der ADAC die Preise nur im Zeitverlauf und nicht mit anderen Ländern? Nur so kann man doch sagen, ob der Tankrabatt verpufft oder nicht. Und er ist halt auch nur zu einem Teil vom Ölpreis abhängig.

    Ich bin mir auch sicher, dass da geschummelt wird. Das müsste man aber halt auch mal statistisch ein bisschen genauer aufdröseln. So hat das leider nur Bild Niveau.

    1. Der ADAC beobachtet seit Jahren jede Woche bzw. sogar jeden Tag die Preisentwicklung in Deutschland und weist auf gewisse erwähnenswert Faktoren hin. Ländervergleiche geben diese Erhebungen nicht her.

      1. Gork ☀️

        Ja, das ist schade. Da es sich um einen globalen Markt handelt, ist es halt ziemlich aussagelos. Sind die Preise in anderen genauso gestiegen? Oder weniger? Das wäre interessant.

        Zu Beginn des Rabatts gab es da mal eine Auswertung (glaube IFO). Da kam einfach raus, dass der Tankrabatt fast vollständig weitergegeben wurde. Hat halt nur kaum jemand darüber berichtet. Klickt sich halt nicht so geil wie: "Wir werden abgezockt"

        Keine Kritik an euch selbstverständlich

    2. Markus 🪴

      In der CZ kostet der E10 1,65 € / 40,53 CZK, gerade Mal 40 Kilometer weg von mir… Kopfschütteln

  5. Gork ☀️

    Rene könntest du bitte noch die Quelle verlinken, oder bin ich blind?

    1. Quelle für was genau? Infos stammen aus der Pressemitteilung des, ADAC die mir per E-Mail zuging

      1. Gork ☀️

        Hatte den Link noch gepostet eben, wurde jedoch gelöscht.

        Findet sich auf der Homepage des ADACs auf der Startseite.

        1. Danke. Links schluckt alle der Spamfilter.

  6. Wolfi 👋

    Unter "Explosion" verstehe ich etwas anderes als einen Anstieg um ca. 20%.

    1. Gork ☀️

      Ja total. Rabatt von 30 Cent fällt weg und Preise werden nur 20 Cent teurer. Ist doch eigentlich gut?

      1. Alfons ☀️

        Genau, hast du den Artikel eigentlich gelesen?

        Steht ganz genau drin, dass die Preise vor der Subventionierung bereits massiv hoch gingen.

        1. Gork ☀️

          Ja aber in unseren Nachbarstaaten doch auch 🤷 Da wurde kein Tankrabatt eingestellt… Was folgerst du daraus?

  7. Markus 🪴

    "Wer abends tankt, kann nach aktuellen ADAC Auswertungen im Schnitt zwölf Cent gegenüber den Morgenstunden sparen. Mit der Smartphone-App „ADAC Spritpreise“ lassen sich die Preise nahezu aller über 14.000 Tankstellen in Deutschland vergleichen. Neuerdings sind darüber auch 220.000 Ladepunkte abrufbar."

    Dies kann ich nicht mehr bestätigen, ab 17 Uhr gehen die Preise bei uns durch die Decke… Ölmultis habe darauf Reagiert und ihre Preise dem entsprechend geändert, bei uns ist meistens zwischen 10 bis 12 Uhr am Billigsten.

  8. DeziByte 🌟

    Der eindeutige Beweis, dass allesamt einfach nur verarscht werden. Bei mir sind die Preise für Super um fast 50 Cent gestiegen und zwar um punkt Mitternacht. Diesel dafür nur 10 Cent.
    Wie war das bei der Einführung des Rabattes? Die Preise könnten durch den Einkauf auch erst ein bis zwei Tage später fallen, da erst der neu eingekaufte Sprit günstiger ist. Jo, sieht man. 🤣

    1. froginspace 🪴

      Das wurde vor Start des Tankrabatts so in den Medien kommuniziert. Umso mehr waren alle überrascht, dass die Preise doch direkt am 1. Juni gefallen waren. Schon vergeseen? Also doch nicht alles nur Verarsche, sondern schlechtes Erinnerungsvermögen.

      1. DeziByte 🌟

        Bei dir vielleicht! Ich erinnere mich ganz genau, da ich jeden Tag volltanken muss. Ich kann dir nur sagen wie es in meinem Umkreis war. Nämlich einen Tag vorher am 30.5. so günstig wie lange nicht und am 1.6. noch teurer als vorher. Erst Wochen später tat sich langsam etwas. Wirklich günstiger wurde es erst die letzten Wochen.
        So oder so erklärt das nicht, warum man erst auf die neue Lieferung warten muss damit der neue Preis greift und es dann schlag Mittnacht ohne frischen Sprit passiert. Und warum es erst ~30 Cent weniger wurden und dann urplötzlich fast 50 Cent mehr. Das ist glasklare Verarsche! Sollte auch dir auffallen dass da etwas nicht stimmen kann.

  9. elknipso 🎖

    Das war jedem mit auch nur etwas Verständnis für den Markt von Anfang an klar.

    Daher war und ist der Tankrabatt eine sehr schlechte Idee die in einem derart monopolisierten Marktumfeld nicht funktionieren kann.

  10. Roberto 🏅

    Kann mir mal jemand erklären, wieso die Pleiteländer wie Frankreich und Italien, denen wir über die Corona-Schuldenverallgemeinerung Milliarden schenken, den Tankrabatt verlängern und sogar erhöhen können, aber das reiche Deutschland nicht? Was hilft es dem Klima, wenn die Nachbarländer genau das Gegenteil machen? Die jetzige Regierung ist unterirdisch und ein absoluter Witz.

    1. Alfons ☀️

      D hat kein Geld für das eigene Volk. Hier scheitert es ja sogar an einem Öpnv Ticket.

      Geld nach drau#en geht aber, mit corona nur so auf die druckermaschine gehauen 😂

  11. Peter 👋

    ich zahle aktuell in der Eifel 1,85 für E10
    Habe mir zum Glück das Auto und 80 Liter in Kanister voll getankt, als es noch 1,58 kostete

  12. Herr P. ☀️

    Zu Beginn des Tank-Rabatts sanken die Preise nicht gleich wie sie sollten. Begründung war, dass man da noch teuren Sprit eingekauft hatte.

    Kaum war der Tankrabatt Geschichte sind umgehend die Preise in die Höhe geschossen, obwohl noch günstiger eingekaufter Sprit in den Tanks war bzw. diesen so eingekauft wurde.

    Tanken in Deutschland ist und war schon immer nur reine Abzocke. Sieht man schon daran wie oft am Tag die Preise sich ändern. 30 x und mehr am Tag sind keine Seltenheit.

  13. Ronald 🪴

    Es ist schon faszinierend. Wir stecken mitten in einer Klimakatastrophe. Dieser Sommer war der kühlste Sommer für den Rest unseres Lebens. Europaweite Dürre, ausgetrocknete Flüsse! Und hier echauffieren sich die Leute dass der Spritpreis nicht künstlich niedrig gehalten wird, damit man aber auch gar nichts an seinem Verbrauchsverhalten ändern muss.
    Beschwert euch darüber dass der ÖPNV so schlecht ausgebaut und so teuer ist! Aber nicht, dass ihr nicht weiterhin für Lau euren Verbrenner benutzen dürft.

    1. inspectorg 👋

      "Wir stecken mitten in einer Klimakatastrophe"
      Zuviel Weltuntergangsfilme geschaut?? Schalt mal einen Gang runter.

      "Dieser Sommer war der kühlste Sommer für den Rest unseres Lebens."
      Hieß es nicht, dass die Sommer immer heißer werden von Jahr zu Jahr? Jetzt ist es der "kühlste Sommer für den Rest unseres Lebens" weil es nicht so kam wie die Klimaapokalyptiker "vorhergesehen" haben? Sorry ich musste echt lachen Ronald. Wird der nächste Sommer nicht so heiss wie von euch erhofft, ist es wieder der letzte kühle Sommer für den Rest unseres Lebens? Meine Güte….

      "…dass der Spritpreis nicht künstlich niedrig gehalten wird, damit man aber auch gar nichts an seinem Verbrauchsverhalten ändern muss."
      Ich für meinen Teil, wie viele andere Menschen auch lieber Ronald, KÖNNEN ihr Verbrauchsverhalten nicht mehr weiter ändern! Ich MUSS auf Arbeit kommen, habe keine Anbindung an den ÖPNV, MUSS also teuer tanken und fahre auch seit Ewigkeiten ausschliesslich nur noch absolut notwendige Wege mit meinem Kleinstwagen(!) den ich so langsam bewege, dass er gerade noch 4,4 Liter verbraucht. Also verzeih mir bitte wenn ich bei solch arroganten Großstädterkommentaren langsam das k*tzen bekomme.

      "Aber nicht, dass ihr nicht weiterhin für Lau euren Verbrenner benutzen dürft."
      Fahr du mal schön weiter mit deinem kohlestromgeladenen 50k Euro Elektrowagen Bio-Obst holen, während die wertschöpfenden Arbeiter, die Krankenpflegehelferin oder die Verkäuferin mit ihrem mittlerweile noch gerade so ausreichenden Einkommen den letzten Cent in den Tank stecken MÜSSEN um überhaupt arbeiten zu können um das Dach über den Kopf und die Heizkosten zu bezahlen! Solche abgehobenen und realitätsfernen Kommentare wie deinen empfinde ich als Frechheit allen Menschen gegenüber die jeden Tag aufstehen, zur Arbeit fahren MÜSSEN und keine Schwerverdiener sind!

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.