• Fitbit Versa 2: Neue Details und FCC

    Fitbit Versa 2 Se Header

    Die Fitbit Versa 2 hat sich nun auch bei der FCC blicken lassen, wobei dieser Eintrag ehrlich gesagt eher unspektakulär ist und keine neuen Details mitbringt.

    Die neue Fitness-Uhr passierte übrigens auch schon die Bluetooth SIG und ist bereit für den Marktstart, vermutlich wird sie auf der IFA 2019 gezeigt. Nach den ersten Pressebildern von Evan Blass, hat nun WinFuture ebenfalls nachgelegt.

    Fitbit Versa 2: OLED statt LCD

    Fitbit möchte die Versa 2 in zwei Versionen anbieten, einmal als normale Version für 199,95 Euro (3 Farben) und einmal als Special Edition für 229,95 Euro (2 Farben). Diese Strategie ist man auch schon bei der ersten Versa gefahren, wobei die „Special Edition“ eigentlich nur ein exklusives Armband besitzt.

    Die Special Edition seht ihr übrigens auf dem Beitragsbild und ganz unten, die drei Modelle in der Mitte (Galerie) sind die Standardfarben für die Versa 2.

    Die Gehäusebreite bleibt mit knapp 41 Millimetern identisch, allerdings wird das Display kleiner (1,1 Zoll statt 1,34 Zoll) und die Auflösung verringert sich (240 x 240 Pixel statt 300 x 300 Pixel). Dafür gibt es nun ein OLED- statt LC-Display.

    Der Rand wird also dicker, dafür dürfte man ihn dank besseren Schwarzwerten nicht mehr so stark sehen und das Fitbit-Logo vorne verschwindet auch.

    In diesem Fall ist von Bluetooth 4.2 die Rede, die Bluetooth SIG sprach aber von Bluetooth 5, da herrscht also noch Uneinigkeit. Die Versa 2 ist wieder bis zu 50 Meter wasserdicht, es gibt Fitbit Pay und einen Herzfrequenzmesser.

    Neu ist eine „Sprachsteuerung“, die beim Datenblatt von WinFuture wohl nicht weiter erläutert wird, bei der wir aber schon gesehen haben, dass es sich um Amazon Alexa handelt. Hier gilt es aber abzuwarten, ob Alexa zum Start auch in Europa verfügbar sein wird – ich tippe auf eine US-Exklusivität.

    Fitbit Versa 2 Se

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →