Ford Mustang Mach-E lädt an Ionity-Säule schneller als erwartet

Ford Mustang Mach E Header

Ford testet gerade sein erstes Elektroauto im Alltag und hat dabei festgestellt, dass die berechneten Werte beim schnellen Laden übertroffen wurden. Der Mustang Mach-E lädt im Alltag schneller, als Ford das vorher erwartet hätte.

Mustang Mach-E: 119 Kilometer in 10 Minuten

Wie man letzte Woche mitgeteilt hat, lädt der Mustang Mach-E mit der „Extended Range“-Batterie an Ionity-Schnellladern in 10 Minuten gut 119 Kilometer nach. Das sind 26 Kilometer mehr, als man vorher via Computer berechnet hat.

Ford Mustang Elektro Auto Ladekabel Header

Diese Steigerung von knapp 30 Prozent am Anfang beziehen sich aber nur auf das Modell mit der größeren Batterie und Heckantrieb. Bei der Version mit Dual-Motor sind es 107 Kilometer, da der Verbrauch im Alltag etwas höher ist. Und wer die Version mit „Standard Range“-Batterie nimmt, bekommt 91 Kilometer.

Ford spricht von einer maximalen Ladeleistung von 150 kW und beim größeren Akku und Heckantrieb sollen bis zu 600 Kilometer Reichweite nach WLTP-Wert möglich sein. Der Mustang Mach-E wird 2020 kommen und Ford ist ein Teil von Ionity – die Ionity-Preise für den Mustang Mach-E wurden aber noch nicht kommuniziert. Ich vermute, dass sie wie beim VW ID.3 aussehen werden.

BMW: 2020 wird uns enorm fordern

Bmw Logo I4

Heute fand die 100. ordentliche Hauptversammlung der BMW AG in München statt und Oliver Zipse fand in seiner Rede klare Worte. Man möchte trotz Corona-Krise und Wandel der Branche zuversichtlich bleiben und ist sich sicher, dass man auch diese schwierige…14. Mai 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).