Geldwäsche: N26 klärt auf

N26 Logo auf Smartphone

Wie von uns berichtet, haben Betrüger das Video-Ident-Verfahren der „mobilen Bank“ N26 missbraucht, um im Anschluss über neu eröffnete Konten gutgläubiger Nutzer Geld zu waschen. N26 hat uns nun darauf aufmerksam gemacht, dass man im hauseigenen Blog einen Beitrag veröffentlicht hat, um über das Thema aufzuklären. Auf diesen Beitrag verweisen wir natürlich in diesem Zusammenhang gerne.

Generell bleibt noch anzumerken, dass das Video-Ident-Verfahren bei N26 mittlerweile so gestaltet ist, dass die Kunden gezielt nach dem Zweck der Kontoeröffnung gefragt werden, um weiteren Missbrauch vorzubeugen.

Mehr dazu


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.