• Google: Fuchsia wird Android (noch) nicht ablösen

    Google Pixel 3a Schwarz Header

    Wir haben diese Woche schon über Fuchsia berichtet, doch da gab es keine neuen Informationen. Ich habe aber schon vermutet, dass Google irgendwie im Rahmen der I/O 2019 auch langsam über das Projekt sprechen wird.

    Und so kam es nun auch, Hiroshi Lockheimer selbst (Google SVP) erwähnte Fuchsia im Rahmen eines Interviews. Fuchsia ist aktuell kein Projekt, welches man mit einem anderen OS verschmelzen oder es gar ersetzen möchte.

    Fuchsia: Was hat Google damit vor?

    Doch warum entwickelt Google dann ein komplett neues OS, welches sehr nah an Android angelehnt ist? Laut Lockheimer dient es für Experimente, Google testet damit unter anderem neue Ideen. Doch Fuchsia sei nicht so spektakulär, wie einige im Moment vielleicht meinen. Aktuell ist es also nicht als Alternative für Android geplant, wobei die Entwicklung noch in einem frühen Stadium ist.

    Google könnte es eines Tages für mehr nutzen, das schließt man auch nicht aus. Aktuell tut Lockheimer aber so, als ob noch alles offen sei.

    Es wäre nicht das erste Mal, dass ein Unternehmen viele Monate vorher etwas anderes behauptet, aber ich könnte mir gut vorstellen, dass Google noch keinen konkreten Plan hat. Android war aber nie für die heutigen Geräte und Trends entwickelt worden und wenn mal der Tag kommt, an dem man eine Alternative benötigt, dann hat man sie. Fuchsia klingt für mich wie ein Plan B, damit man den, wenn es mal soweit kommt, nicht panisch entwickeln muss.

    Im Sommer 2018 machte eine Meldung die Runde, dass Google innerhalb von 5 Jahren eine Alternative für Android entwickeln und das OS mit Fuchsia ersetzen möchte. Danach sieht es nicht aus, wenn man Lockheimer glauben darf.

    Ich bin aber trotzdem mal gespannt, was bei Fuchsia in den nächsten ein bis zwei Jahren passieren wird, immerhin kostet Google die Entwicklung auch Geld und man treibt sie kontinuierlich voran. Es würde mich wundern, wenn man diesen Aufwand betreibt, nur um ein paar Ideen zu testen.

    Hiroshi Lockheimer nutzt übrigens ein Samsung Galaxy Fold, mit dem er auch sehr zufrieden ist. Er musste seins also nicht an Samsung zurückschicken.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →