Google löscht Standortverläufe und Aktivitätsdaten auf Wunsch automatisch

Google löscht die Standortverläufe und Aktivitätsdaten der Nutzer zukünftig auf Wunsch automatisch nach 3 oder 18 Monaten.

Nutzer konnten bisher bereits in ihrem Google-Konto das Aufzeichnen des Standortverlaufs und der Web- und App-Aktivitäten abschalten. Zusätzlich zu diesen Optionen kündigt Google nun automatische Löschvorgänge an.

Nutzer können zukünftig also auswählen, wie lange ihre Aktivitätsdaten gespeichert werden sollen  –  3 oder 18 Monate – und alle Daten, die älter sind, werden automatisch und fortlaufend aus dem entsprechenden Google-Konto gelöscht.

Diese neuen Optionen landen zuerst in den Aktivitätseinstellungen für den Standortverlauf sowie für die Web- und App-Aktivitäten und werden „in den kommenden Wochen“ eingeführt.

Mehr dazu


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.