Google löscht Standortverläufe und Aktivitätsdaten auf Wunsch automatisch

Google löscht die Standortverläufe und Aktivitätsdaten der Nutzer zukünftig auf Wunsch automatisch nach 3 oder 18 Monaten.

Nutzer konnten bisher bereits in ihrem Google-Konto das Aufzeichnen des Standortverlaufs und der Web- und App-Aktivitäten abschalten. Zusätzlich zu diesen Optionen kündigt Google nun automatische Löschvorgänge an.

Nutzer können zukünftig also auswählen, wie lange ihre Aktivitätsdaten gespeichert werden sollen  –  3 oder 18 Monate – und alle Daten, die älter sind, werden automatisch und fortlaufend aus dem entsprechenden Google-Konto gelöscht.

Diese neuen Optionen landen zuerst in den Aktivitätseinstellungen für den Standortverlauf sowie für die Web- und App-Aktivitäten und werden „in den kommenden Wochen“ eingeführt.

Mehr dazu


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).