Guardians of the Galaxy 3: Disney holt James Gunn zurück

Disney Logo Header

Disney hat James Gunn zurückgeholt. Er wurde im Juli 2018 gefeuert, weil man ältere Tweets von ihm entdeckt hat, die anstößig waren. Doch die liegen lange zurück und er hat sich bereits mehrfach dafür entschuldigt. Unter anderem auch letztes Jahr, als Disney ihn von Guardians of the Galaxy 3 abzog.

Seit dem lag das Projekt auf Eis, doch Chris Pratt, Zoe Saldana, Bradley Cooper und Dave Bautista forderten, dass Gunn zurückkommen soll. Disney gab James Gunn nun aber eine zweite Chance und holte ihn zurück. Die Dreharbeiten für Guardians of the Galaxy 3 werden aber noch eine Weile dauern.

Eigentlich hieß es mal, dass Teil 3 für 2020 geplant sei, doch Gunn hat in der Zwischenzeit einen Vertrag bei DC unterschrieben, er wird Suicide Squad 2 produzieren. Danach kommt Guardians of the Galaxy 3, es dürfte also locker Ende 2021 oder sogar 2022 werden, bis der Marvel-Film kommt.

Mehr dazu


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).