Hertz Autovermietung: Debitkarten und E-Offensive

Hertz Logo Header

Bei der Hertz Autovermietung gibt es aktuell zwei Neuigkeiten zu vermelden, die in diesen Blog passen. Zum einen können Kunden von Hertz, Dollar und Thrifty ab sofort Fahrzeuge mit einer gültigen Debit Mastercard oder anderen anerkannten
Debitkarten anmieten.

Die aktualisierte Zahlungsoption wird an Standorten in Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Luxemburg, den Niederlanden, der Slowakei, auf dem spanischen Festland und in Tschechien angeboten. Bisher war das Mieten nur mit Kreditkarten möglich.

Eine vorab autorisierte Kaution für das Fahrzeug wird natürlich weiterhin auf dem Konto des Kunden hinterlegt. Sobald das Fahrzeug zurückgegeben wurde, wird der reservierte Betrag bzw. die Kaution abzüglich der geschuldeten Gebühren freigegeben.

E-Offensiv wird ausgebaut

Außerdem erweitert Hertz Deutschland seine Fahrzeugflotte um 50 Mitsubishi Outlander Plug-in-Hybride (PHEV). Die Modelle sind ab sofort bundesweit anmietbar.

Die neuen Mitsubish-Fahrzeuge kommen mit einem neu entwickelten Benzinmotor mit 2,4 Liter Hubraum in vier Zylindern und 135 PS sowie einem stärkeren Elektro-Heckmotor (70 kW/95 PS) daher. Außerdem bieten sie eine Fahrbatterie mit erhöhter Kapazität (13,8 kWh) als mobilen Akkuspeicher

Bereits bisher bei Hertz verfügbar waren der Porsche Panamera E-Hybrid und der 400 Toyota C-HR 1.8 VVTI „Team Deutschland“.

Mehr dazu

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).