• Honor verliert Prototyp im ICE: Alles nur Marketing?

    Honor Logo Header

    Honor hat sich auf Facebook an die Community in Deutschland gewendet und einen Aufruf gestartet. Im ICE 1125 von Düsseldorf nach München hat heute ein Mitarbeiter von Honor einen Prototyp verloren. Das Modell befindet sich in einer Schutzhülle. Man bietet sogar einen Finderlohn von 5000 Euro an.

    Die Community nimmt es locker und hat bereits mit ersten Späßen unter dem Bild reagiert. Der Beitrag wurde mittlerweile aber nicht nur fleißig kommentiert und es gibt auch nicht nur Reaktionen, die Menschen teilen ihn auch. Was mich ehrlich gesagt auch ein kleines bisschen stutzig gemacht hat. Ist es nur Marketing?

    Honor wird am 21. Mai ein neues Flaggschiff vorstellen, bei dem es sich sicher um das Honor 20 Pro handelt. Und ausgerechnet einen Monat vorher, in der Zeit, in der man mit dem Marketing beginnt, verliert man einen Prototyp in einem Case?

    Es mag ein Zufall sein, aber ich würde auch Marketing nicht ausschließen. Und es erinnert ein bisschen an den Leak mit dem iPhone 4, den ein Mitarbeiter von Apple einst in einer Bar vergaß. Was auch immer stimmt, bei der Community von Honor kommt dieser Beitrag ganz gut an und sollte es Marketing sein, dann ist die Aktion meiner Meinung nach gar nicht mal so schlecht.

    ⚠️Bitte helft uns ⚠️Hinweise an de.support@hihonor.com oder jeden Servicemitarbeiter der Deutschen Bahn! 😔🙏

    Gepostet von Honor am Montag, 22. April 2019

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →