• Huawei Assistant offiziell angekündigt

    Huawei Assistant Header

    Huawei präsentierte vergangene Woche nicht nur einen ganzen Schwung an neuer Hardware, es gab auch einen neuen Dienst zu sehen, den Huawei Assistant.

    Huawei muss in Zukunft womöglich ohne Google-Apps auskommen und darf auch sonst keine Dienste aus den USA nutzen, daher fallen der Google Assistant und Alternativen wie Amazon Alexa ebenfalls weg. Der Huawei Assistant wird hier die langfristige Alternative für die US-Dienste von Google und Co. sein.

    Huawei Assistant startet mit Mate 30 (Pro)

    Ausgeliefert wird er Huawei Assistant mit der kommenden Mate-Reihe, er soll aber in Zukunft auch für ältere Modelle über die AppGallery angeboten werden. Zum Start hat Huawei vier Funktionen für den Assistant angekündigt:

    • Newsfeed: Der Assistant lernt den Nutzer im Verlauf besser kennen und schlägt ihm automatisch interessante Themen vor, die nach Interesse angepasst werden können.
    • Suche: Ob Apps, Memos, E-Mails oder Kalendereinträge – mit dem HUAWEI Assistant suchen Nutzer noch effektiver nach Informationen auf ihrem Smartphone. Die Suche lässt sich wahlweise über den Standardbrowser und im personalisierten Newsfeed vornehmen.
    • Sofortzugriff: Eine Berührung reicht für einen schnellen und einfachen Überblick der meistgenutzten Dienste aus. Vier Tastenkombinationen erlauben es, interne Anwendungen auszuwählen und an den Startbildschirm anzuheften. Das wären zum Beispiel Lieblingsbilder, neue Kalendereinträge oder Wiedergabelisten. HUAWEIs marktführende KI-Technologie erkennt außerdem Nutzervorlieben und empfiehlt weitere Services.
    • SmarterCare: Mit Hilfe seiner KI-Technologie stellt der HUAWEI Assistant Informationen und -dienste auf einfache und intelligente Weise zur Verfügung – in Echtzeit. Benachrichtigungen und Erinnerungen passen sich dem Nutzer an. Beim Start können Anwender die Wettervorhersage ansehen, verpasste Anrufe überprüfen, Smartphone-Nutzungsdaten einsehen oder Erinnerungen planen. Auch Börseninformationen und aktuelle Sportergebnisse lassen sich integrieren. Mit in Zukunft folgenden Updates ermöglicht HUAWEI direkt Reisen, Restaurants, Flüge, Taxifahrten oder Hotels zu buchen – der Assistant erstellt zeitgleich eine Erinnerung.

    Ich sage es mal so: Auf einen weiteren Dienst hat die Welt jetzt nicht wirklich gewartet und ich bin da ähnlich skeptisch wie bei Bixby von Samsung. Wobei ich Huawei noch etwas besser verstehen kann, denn man benötigt eine eigene Lösung und würde vielleicht auch lieber den Google Assistant anbieten.

    Wobei man auch sagen muss, dass die Planung und Entwicklung schon lange vor der US-Krise begonnen hat, der Huawei Assistant wäre also so oder so gekommen.

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →