• Huawei: China warnt Indien, falls man US-Empfehlung folgt

    Huawei Logo 2019 Header

    Die US-Regierung hat in den letzten Monaten viel Druck auf andere Länder im Fall Huawei ausgeübt. Partnern wurde geraten auf Huawei beim Netzausbau zu verzichten, da sonst mit negativen Folgen zu rechnen sei. Einige sind dem „Rat“ gefolgt, andere Länder sind aber unabhängig genug, um das zu ignorieren.

    In Indien steht die Entscheidung für den 5G-Ausbau noch aus und laut Reuters gab es bereits Gespräche mit der chinesischen Regierung. Diese hat Indien gewarnt, dass ein Ausschluss von Huawei in Indien auch negative Folgen (Sanktionen) für indische Unternehmen in China haben würde.

    Ob Huawei am 5G-Ausbau teilnehmen wird, entscheidet ein Komitee in Indien, die Entscheidung soll aber noch nicht gefallen sein. Beweise, dass die Regierung in China über Huawei eine Hintertür eingebaut hat, wurden aber nicht gefunden.

    Das Innenministerium von Indien gab an, dass man Huawei nicht einfach ausschließen könne, nur weil es ein Unternehmen aus China sei. Doch eine Idee sei wohl, dass man Hardware und Software für das 5G-Netz von zwei Anbietern einkauft, damit ein möglicher Missbrauch von einer Seite ausgeschlossen wird.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →