Huawei setzt jetzt auch auf ARM in Laptops

Huawei Matebook X Pro Header

Intel und AMD werden in den kommenden Jahren einen neuen Konkurrenten bei PCs und Laptops bekommen: Die ARM-Architektur. Die war lange Zeit nur für die Smartphones und Tablet geeignet, wandert aber nun auch in PCs und Laptops.

Das vermutlich prominenteste Beispiel ist Apple, die sich sogar komplett von Intel trennen und eigene M-Chips nutzen wollen. Huawei will ebenfalls in die Richtung gehen, denn nun wurde der Huawei Qingyun L410 bei JD in China entdeckt.

Huawei: Erster Laptop mit Kirin 990

Es handelt sich hier um einen Laptop mit Windows, der sich bereits Ende 2020 angedeutet hat und bei dem ein Kirin 990 zum Einsatz kommt. Das ist der Chip, den Huawei bereits 2019 gezeigt und in Geräten die dem Mate 30 genutzt hat.

Huawei Kirin 990 Header

Warum nutzt Huawei einen älteren SoC? TSMC darf seit gut einem Jahr keine Aufträge mehr von Huawei annehmen und daher wird man die neue Generation der Kirin-Chips sicher lieber für die kommenden Smartphones nutzen wollen – Huawei kann aktuell nur auf Chips zurückgreifen, die man vorher gekauft und gelagert hat.

Bisher ist noch unklar, ob Huawei den Laptop mit Kirin 990 auch für Europa plant. Ich denke man würde gerne mehr Druck mit ARM-Laptops machen, aber bei Intel darf Huawei derzeit einkaufen und bei TSMC nicht, daher vermutlich eher nicht.

Apple M2: Neuer Mac-Chip soll bereits in Produktion sein

Macbook Pro Front

Apple präsentierte letztes Jahr einen neuen Chip für Macs, den Apple M1. Das ist quasi ein Apple A14X, nur mit einem neuen Namen. Daher hat man den Chip auch direkt in das neue iPad Pro gepackt. Nun steht aber die…27. April 2021 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.