Huawei: Verkaufsverbot in Deutschland abgewendet

Huawei Mate 20 Pro Handson6

Huawei war anscheinend vor ein paar Wochen mit einem Verkaufsverbot in Deutschland konfrontiert. Geklagt haben unter anderem Fraunhofer, Mitsubishi und Panasonic, da Huawei einige Patente verletzte. Ziel war es Smartphones, Tablets und Notebooks von Huawei in Deutschland zu verbieten.

Doch Huawei unterschrieb den Lizenzvertrag am Ende und konnte das Verkaufsverbot damit abwenden. Welche Modelle konkret betroffen waren, ist unklar. Huawei selbst wollte sich nicht dazu äußern. Es sollen jedoch auch aktuelle Spitzenmodelle betroffen gewesen sein.

Geklagt wurde vor dem Landgericht Düsseldorf und es ging anscheinend um den bekannten Kompressionsstandard „H.246/AVC“. Neben Huawei wurde auch ZTE verklagt. Huawei und ZTE haben laut eigenen Angaben bereits Rechtsmittel eingelegt. Aber auch mit ZTE „soll laut Klägerseite eine Einigung bevorstehen”.

Solche Patentstreitigkeiten gehören mittlerweile dazu, Qualcomm erwirkte zum Beispiel vor ein paar Tagen ein Verkaufsverbot für einige iPhone-Modelle.

via SmartDroid

Mehr dazu


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).