• Jony Ive und Apple: Unzufrieden mit der Leitung von Tim Cook

    Jony Ive Apple Tim Cook Header

    Letzte Woche gab Apple bekannt, dass Jony Ive das Unternehmen noch in diesem Jahr verlassen und ein eigenes namens LoveFrom gründen wird. Das kam nicht überraschend und wir haben erfahren, dass der Einfluss von Jony Ive gar nicht mehr so groß war – nach der Apple Watch kam das Desinteresse.

    Das Wall Street Journal hat nun ebenfalls einen Beitrag veröffentlicht und spricht dort auch davon, dass Jony Ive sehr tief in die Entwicklung der Watch involviert war und sich danach distanzierte und sogar Meetings ausfallen ließ.

    Ein bisschen Schuld daran hat wohl auch Tim Cook, denn der zeigt wohl kein großes Interesse an der Entstehung neuer Produkte und sieht einige davon das erste Mal in echt bei der Präsentation im Rahmen der Hands-On-Area.

    Jony Ive: Apple zahlt Millionen Dollar an LoveFrom

    Ive wurde in den letzten Jahren immer unglücklicher mit der Richtung, in die sich die Leitung von Apple entwickelte, da sie nicht mehr viel mit dem Kern von Apple zu tun hat. Bei der Entwicklung des iPhone X war Ive wohl nicht mehr ganz so zuverlässig, was auch zu Unzufriedenheit bei den Teams führte.

    Apple Iphone X Test1

    Tim Cook wollte, dass Jony Ive wieder enger mit den Teams arbeitet und täglich erscheint, doch nach einer kurzen Hochphase im Jahr 2017 ging es auch schon wieder bergab. Ive verabschiedete sich öfter für längere Perioden, um unter anderem auch seinen kranken Vater in Großbritannien zu besuchen.

    Der Abschied von Jony Ive war vermutlich längst überfällig, aber wenn du so jemanden als Leitung eines Design-Teams besitzt, dann willst du ihn auch nicht gehen lassen. Nun soll Apple „Millionen Dollar pro Jahr“ an LoveFrom zahlen, damit Apple weiterhin mit Jony Ive zusammenarbeiten kann.

    Für Apple ist das jetzt eine neue Chance, um neue Designer aufzubauen und ihnen mehr Verantwortung zu geben, doch das Thema Design scheint mit der aktuellen Leitung eher in den Hintergrund gerückt zu sein. Einen richtigen Design-Chef gibt es aktuell auch nicht, die Teams berichten nun Jeff Williams, dem COO von Apple.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →