Lidl E-Ladesäulen: Die App-Pflicht kommt

Lidl Echarge App

Lidl ändert das Laden von Elektrofahrzeugen an den Lidl-Ladesäulen in Deutschland grundlegend. Mit einer eigenen App legt man den Grundstein dafür.

Mit der ab Anfang Februar im Google Play Store und Apple App Store erhältlichen neuen eCharge-App sollen Lidl-Kunden auf einer interaktiven Karte die nächste freie Lidl-Ladesäule finden. Dabei besteht die Möglichkeit, nach Ladesäulen bestimmter Leistungsklassen zu filtern.

Die App wird zudem ab Mitte Februar 2021 zunächst in Bayern, Schleswig-Holstein, Hamburg und Bremen sowie in Teilen Baden-Württembergs, Niedersachsens und Thüringens benötigt, um den Ladevorgang zu starten. Dazu müssen die Nutzer den an der Säule angebrachten QR-Code mit der eCharge-App scannen.

Lidl beginnt also in Kürze damit, die Kontrolle darüber zu erlangen, wer wann, wie oft und wie lange an den Lidl E-Ladesäulen sein Fahrzeug lädt. Zukünftig könnte man dafür dann auch Preise für bestimme Lade-Szenarien über die App aufrufen.

Das ist erstmal spekulativ von mir, aber, dass man „für immer“ kostenfrei bei Lidl sein Fahrzeug laden kann, halte ich für eher unwahrscheinlich. Ich vermute sogar, dass auch das ebenfalls zur „Schwarz-Gruppe“ gehörige Kaufland mit seinen E-Ladesäulen ähnliches planen wird. Update: richtig vermutet.

Lidl eCharge-App: Registrierung benötigt

Die App bietet den Nutzern laut Lidl jedenfalls einen „detaillierten Überblick“ über alle Ladevorgänge, die mittels App gestartet wurden. Damit Kunden die Funktionen der App nutzen können, wird eine einmalige Registrierung benötigt.

Darüber hinaus hat Lidl eine eigene Service-Hotline für seine Ladesäulen eingerichtet. Unter der Telefonnummer +49 (0) 7063 93 33 333 können Kunden Störungen melden und Fragen zum Thema „Laden bei Lidl“ stellen.

Lidl ermöglicht seinen Kunden derzeit an über 320 Filialen in Deutschland, ihre Fahrzeuge während der Öffnungszeiten eine Stunde lang kostenlos zu laden. Auch in Zukunft möchte Lidl sein Ladesäulennetz weiter ausbauen.

Weitere Details zu den anstehenden Anpassungen hat Lidl auf dieser Website zusammengefasst.

Android Automotive: Google optimiert Maps für Elektroautos

Polestar 2 Infotainment

Es gibt aktuell nur ein Auto mit Android Automotive auf dem Markt: Den Polestar 2. Der Volvo XC40 Recharge wird demnächst folgen. Diese Modelle besitzen Android für das Auto, nur eben nativ. Bedeutet: Es gibt hier auch eine native Maps-App.…28. Januar 2021 JETZT LESEN →

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.