MacBook, iMac und Mac Pro: Neue M-Chips sollen Intel übertreffen

Apple Macbook Pro Header

Der Apple M1 kommt aktuell sehr gut bei den ersten Nutzern an, das MacBook Pro, das MacBook Air und der Mac mini wurden vor ein paar Wochen aktualisiert. Doch Apple hat es bereits betont: Innerhalb von zwei Jahren trennt man sich von Intel.

Neues MacBook Pro und neuer iMac

Für 2021 hat Apple mehrere M-Chips in der Entwicklung, wobei noch nicht ganz klar ist, welche Chips am Ende kommen werden. Die Entwicklung läuft, doch man wird erst Anfang 2021 einschätzen können, ob das in der Produktion realistisch ist.

Der sehr gut informierte Mark Gurman schreibt bei Bloomberg, dass Apple für das neue MacBook Pro und den iMac einen M-Chip mit 20 Kernen plant (davon sind 16 für die Performance zuständig). Der M1-Chip besitzt 4 Performance-Kerne.

Womöglich werden wir diesen Chip, nennen wir ihn einfach mal Apple M1X, im neuen MacBook Pro mit 14 Zoll und im großen MacBook Pro sehen. Außerdem steht ein neuer iMac im Raum, der ebenfalls damit auf den Markt kommen wird.

Neuer Mac Pro soll Intel endgültig ablösen

Apple möchte außerdem die Grafikleistung steigern und testet GPUs mit 16 bzw. 32 Kernen. Während die CPU-Leistung der ersten M1-Macs hervorragend ist, so wäre bei der GPU-Leistung definitiv noch viel Luft nach oben. Doch hier ist noch nicht Schluss, denn Apple soll große Pläne für einen neuen Mac Pro haben.

Hier ist demnach ein M-Chip mit 32 Performance-Kernen in Entwicklung und bei der Grafik wäre ein Upgrade auf bis zu 128 Kerne denkbar. Damit will Apple dann endgültig die besten Chips von Intel übertrumpfen (was man tun muss, wenn man selbst den Mac Pro irgendwann mit einem eigenen Chip verkaufen möchte).

Die drei Macs waren also nur der Anfang und werden die Einsteigermodelle mit einem M-Chip von Apple sein. Das erste Halbjahr wird spannend, wobei ein neuer Mac Pro mit der maximalen Power erst Ende 2021 oder Anfang 2022 kommen soll.

Apple MacBook Pro 2021: Neues Design und Mini-LEDs

Apple Macbook Pro Header

Der stets gut informierte Ming-Chi Kuo (eine der Top 3 Apple-Quellen) hat sich mal wieder zu Wort gemeldet und verraten, dass wir 2021 zwei neue MacBooks der Pro-Reihe sehen werden, die ein komplett neues Design bekommen werden. Kuo sagt nicht…2. Dezember 2020 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.