MacBook Pro 2018: True Tone klappt auch bei externen Displays

Das Apple MacBook Pro 2018 ist das erste macOS-Gerät, welches True Tone von Apple unterstützt. Bei True Tone wird das Umgebungslicht analysiert und Farben werden dann entsprechend angepasst, um möglichst natürlich auszusehen. Bisher gibt es das nur beim iPad Pro und den aktuellen iPhones. (via)

True Tone wird in Zukunft sicher auch auf den iMacs landen, doch den Start macht erst mal das MacBook Pro. Es gibt aber auch drei Displays, die (über Thunderbolt 3 verbunden) ebenfalls True Tone unterstützten: Das Thunderbolt Display von Apple und zwei Monitore von LG: UltraFine 5K und UltraFine 4K.

Weitere Displays werden in Zukunft dann sicher noch folgen, Apple soll ja auch selbst an einem neuen Monitor arbeiten.

Mehr dazu


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.