Mastercard Digital Enablement Service kommt zu Amazon

Einkauf Shopping Card Kreditkarte

Mastercard hat heute angekündigt, dass Amazon den Tokenisierungs-Service (MDES) von Mastercard in 12 Ländern einführen wird, darunter auch in Deutschland.

Bei der Tokenisierung werden die hinterlegten Kartendetails der Amazon-Kunden verschlüsselt. Die physische Kartennummer des Kunden wird durch einen sogenannten Token ersetzt. Die Zahlungsinformationen werden für jede einzelne Transaktion einmalig erstellt und der Token kann nur von dem Händler verwendet werden, der diesen angefordert hat.

Im Gegensatz zu physischen Karten haben Token kein Ablaufdatum. Wenn Verbraucher eine neue physische Karte von ihrer Bank oder Sparkasse erhalten, werden ihre Kartendetails künftig automatisch aktualisiert. Dadurch entfällt die erneute Eingabe der Kartennummern und Abbrüche beim Check-out werden verhindert.

Amazon wird den Tokenisierungs-Service von Mastercard „im Laufe dieses Jahres“ einführen. Amazon setzt die Tokenisierungs-Technologie von Mastercard zuerst in Brasilien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Kanada, Mexiko, den Niederlanden, Spanien, der Türkei, den USA und den Vereinigten Arabischen Emiraten ein.

Girokonto: Volkswagen dreht an der Preisschraube

Volkswagen Bank

Die Volkswagen Bank unterrichtet aktuell ihre Kunden über anstehende Änderungen bezüglich des Volkswagen Girokontos. Ab Herbst dieses Jahres wird man bei der Volkswagen Bank die Konditionen für das Girokonto anpassen. Bestandskunden werden aktuell darüber informiert. Auch gibt es eine Sonderseite,…17. Juni 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.