Mercedes-Benz EQA: Kurz vor dem Kauf wird der GLA empfohlen

Mercedes Benz Eqa Front

Mercedes-Benz schaltete vor ein paar Tagen den Konfigurator für den EQA online und der ein oder andere Nutzer wird da sicher interessiert geklickt haben. Doch nun stellt sich die Frage, ob man den EQA wirklich so dringend verkaufen möchte, denn vor dem Kaufangebot wird nochmal für den GLA (EQA-Basis) geworben.

Der Konfigurator vergleicht wohl die Konfiguration und zeigt dann passende GLA-Versionen mit Verbrenner an. In dem unten genannten Beispiel sieht man dann sogar zwei günstigere Versionen, die auch noch direkt verfügbar sind. Das ist ehrlich gesagt nicht gerade das beste Marketing für das neue Elektroauto.

Ich habe mich eben mal durch den Konfigurator geklickt, mir wurde aber keine Auswahl am Ende angezeigt. Vielleicht hat Mercedes-Benz diese entfernt oder es lag daran, dass ich einfach nur die Basisversion durch den langen Konfigurator gebracht habe. Bei Insideevs konnte man das Beispiel so ähnlich nachstellen.

Mercedes-Benz wirbt auch 2021 mit altem NEFZ-Wert

Mercedes Benz Eqa Neu Header

Das Beste oder nichts. Woran denkt ihr bei diesem Slogan? Mercedes-Benz hat in den letzten Jahren ein gutes Image in einer gewissen Zielgruppe aufgebaut und ich behaupte mal, dass sich Kunden davon angesprochen fühlen und das glauben. Allerdings ist man…5. Februar 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.