Microsoft und Bosch wollen das Auto in die Cloud bringen

Vw Id4 Interieur Header

Microsoft und Bosch haben diese Woche bekannt gegeben, dass sie gemeinsam eine Plattform entwickeln werden, die Autos in die Cloud bringen soll. Basis ist Microsoft Azure und die beiden Unternehmen wollen eine Basis schaffen, mit der die Partner ihre Software bei Bedarf noch schneller aktualisieren können.

Die Software in Autos befindet sich im Wandel und ist mittlerweile mit der von Smartphones vergleichbar. Es reicht nicht mehr, wenn man einfach nur ein Auto auf den Markt bringt und danach die Software ignoriert. OTA-Updates, mit denen man das Auto nach dem Release weiterentwickeln kann, sind der neue Standard.

Microsoft und Bosch wollen ihre Kenntnisse in diesem Bereich bündeln und diese den Autoherstellern und Zulieferern zur Verfügung stellen. Das haben beide diese Woche in einer Pressemitteilung bekannt gegeben. Mögliche Partner aus der Autobranche wurden bisher aber weder von Microsoft noch von Bosch genannt.

Dank der neuen Plattform lassen sich in Folge Innovationszyklen verkürzen und die Entwicklungskosten für Fahrzeugsoftware reduzieren. Neue Funktionen und digitale Dienste kommen so schneller zu den Autofahrern. Die Entwicklungskooperation vereint die tiefe Software-, Elektronik- und Systemkompetenz des weltweit führenden Automobilzulieferers mit dem Know-how von Microsoft aus den Bereichen Softwareentwicklung und Cloud Computing. Beide Unternehmen planen, dass bis Ende 2021 erste Fahrzeugprototypen die neue Softwareplattform nutzen können.

Ford wird ab 2030 rein elektrisch in Europa

Mustang Mach E Gt Performance Edition Header

Es geht los: Nach Jaguar gibt es nun den nächsten Autohersteller, der eine ganz klare Ansage für die Zukunft macht. Ford wird ab 2030 rein elektrisch sein, aber man will das noch nicht weltweit, sondern vorerst nur in Europa umsetzen.…17. Februar 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.