Mit Google Arts & Culture und CyArk Weltwunder virtuell erleben

Google Arts & Culture präsentiert aktuell das neue Projekt „Open Heritage“. In Zusammenarbeit mit der Non-Profit-Organisation CyArk wurden weltweit Kulturstätten digital erfasst und sind nun in einem umfangreichen und detaillierten 3-D-Archiv virtuell zu bestaunen.

Auch ein deutsches Wahrzeichen befindet sich darunter: Als Symbol für Frieden und Einigkeit gehört das Brandenburger Tor zu den bedeutendsten Bauwerken der Bundesrepublik und lässt sich nun dank Google Arts & Culture und CyArk digital besichtigen.

Mehr dazu

Beitrag teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.