• Monese bekommt Geldtopf-Funktion

    Monese

    Monese, ein Anbieter von Instant-Bankkonten, haben wir euch im letzten Jahr bereits vorgestellt. Nun gibt es Neuigkeiten zu dem Dienst.

    Per App-Update hat man aktuell die Geldtopf-Funktion eingeführt. Damit können Nutzer Sparkonten erstellen, die dann innerhalb der App befüllt werden können. Das Ganze erinnert etwas an die N26 Spaces und funktioniert auf den ersten Blick ganz gut.

    Mit dem aktuellen Update kamen zudem weitere Anpassungen in die Monese-App. So wurde das Budgetierungs-Tool angepasst, es gibt nun die Möglichkeit, eine Kategorie für Überweisungen anzulegen und es lassen sich jetzt Enddaten für Daueraufträge festlegen.

    Info

    Monese erlaubt es bestehenden Kunden neue Kunden einzuladen und lässt dafür für beide Seiten Guthaben springen. So erhaltet ihr derzeit 15 Euro als Guthaben, wenn ihr bei der Eröffnung eines Monese-Kontos den Code E7SE3QC7 hinterlegt, sobald ihr erstmals Geld bei Monese einzahlt.

    Apple Pay Monese
    Apple Pay startet bei Monese5. Februar 2019 JETZT LESEN →

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →