Müllvermeidung: Telekom halbiert SIM-Karten-Halter

Deutsche Telekom Logo Header

Wie die Deutsche Telekom aktuell verkündet hat, reduziert man zukünftig beim Verkauf von SIM-Karten den Plastikanteil. Die SIM-Karte wird nicht mehr im üblichen Scheckkarten-Format verkauft.

Stattdessen wird die SIM-Halterung um die Hälfte verkleinert. Damit sorgt das Unternehmen nach eigenen Angaben in diesem Jahr für 17,5 Tonnen weniger Plastikmüll in Deutschland.

Halbe Sim Karte

Telekom SIM-Karten-Halter

Das neue Format gilt für Prepaid- und Postpaid-Karten der Telekom, für die Tochtermarke congstar und verschiedene Partner (Talkline, HIGH, klarmobil u.a.). Weitere Konzernmarken (FCB Mobil, EDEKA smart, Lifecell u.a.) wurden bereits 2018 umgestellt.

Seit den 90er Jahren war das Scheckkartenformat das Maß der Dinge in Sachen SIM-Kartenauslieferung. Wir haben uns gefragt, warum eigentlich? Mit derselben Menge an Plastik können wir auch zwei SIM-Karten ausliefern.

– Philipp Mertens, Geschäftsführer der Telekom Deutschland Multibrand GmbH

Mehr dazu


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).