N26: Deutlich mehr kontaktlose Zahlungen

N26

An vielen Stellen im Handel wird derzeit zum kontaktlosen Bezahlen aufgerufen. Das scheint zu fruchten. Die Bank N26 hat sich dazu öffentlich geäußert. Man verzeichnet demnach einen nennenswerten Anstieg kontaktloser Zahlungen.

Wie der Deutschland-Chef der Smartphone-Bank N26, Georg Hauer, gegenüber Reuters angab, werden inzwischen dreiviertel aller Zahlungen kontaktlos abgewickelt. So heißt es:

Inzwischen erfolgen 75 Prozent aller Zahlungen kontaktlos, während es zuvor weniger als 50 Prozent waren.

N26 selbst sieht das kontaktlose Bezahlen als „deutlich hygienischer“ an. Auch ein geändertes Einkaufsverhalten kann N26 feststellen, was vor allem an den Ausgangsbeschränkungen liegen dürfte, die in ganz Deutschland mittlerweile gelten. Die Bank ordnet das wie folgt ein:

Es wird deutlich weniger Geld für Reisen oder in Restaurants ausgegeben, dafür mehr in Supermärkten oder für Streamingdienste. Unter dem Strich sind die Menschen aktuell aber etwas weniger konsumfreudig.

Für N26 selbst gibt es aber auch weniger gute Nachrichten in der derzeitigen Situation. Demnach steigt die Zahl der Neukunden aktuell in geringerem Maße, als man das bisher gewohnt war.

Derzeit steigt die Zahl der Neukunden nicht so stark wie sonst.

Zur N26-Website →

Mastercard: Kontaktlose Zahlungen bis 50 Euro ohne PIN

Mastercard Kontaktlos Debitkarte

Mastercard ermöglicht ab sofort in 29 Ländern Europas eine Erhöhung des Limits für kontaktlose Zahlungen ohne die Eingabe einer PIN. Darunter ist auch Deutschland, wo die Begrenzung von 25 auf 50 Euro angehoben wird. Verschiedene Banken haben die Anpassung bereits…25. März 2020 JETZT LESEN →

mit Affiliate-Links [?]Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.