N26 startet Ratenzahlung für bestimmte Kartenzahlungen

N26 Header

Die Bank N26 hat nicht nur ohne Erwähnung im Changelog eine Art Überweisungsvorlagen eingeführt, sondern nun auch testweise eine Ratenzahlung für bestimmte Kartenzahlungen gestartet.

Erste Nutzer der Bank N26 sehen aktuell direkt in der „Timeline“ der App das Angebot für eine Ratenzahlung für bestimmte Kartenzahlungen. Das Ganze wird direkt von N26 angeboten und greift offenbar bei Einkäufen, die einen bestimmten Betrag übersteigen. Wie hoch dieser Betrag mindestens sein muss, ist allerdings unklar.

Uns wurden die folgenden Screenshots zur Verfügung gestellt, auf dem die neue Funktion bei einer Zahlung an IKEA zu sehen ist. Ein Dispo war in diesem Fall nicht aktiv, die Kriterien, wann die Ratenzahlung angeboten wird, sind noch unklar. Die Funktion wurde aber von N26 auch noch nicht offiziell vorgestellt.

N26 Ratenzahlung

Geht der Nutzer auf die Ratenzahlung ein, so wird ihm das Angebot unterbreitet, die Summe zu einem Zinssatz von 5,12 Prozent p.a. auf 3 bis 12 Monatsraten aufzuteilen. Die Ratenzahlung kann zudem früher abgelöst, oder bei Bedarf verlängert werden.

Im Kern wird die Zahlung von N26 also direkt beim Händler in voller Höhe beglichen, beim User zieht die Bank die Raten aber stückchenweise ein und lässt sich das vergüten. Durch die Integration in die App-Timeline ist der Zugang sehr niedrigschwellig gehalten.

Zum Girokonto-Vergleichsrechner →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.