N26 Spaces: Überweisungsregeln und Referenztext gestartet

N26 Bank Header

Bereits seit dem letzten Jahr bietet die „mobile Bank“ N26 mit den Spaces Unterkonten an. Diese bekommen aktuell neue Funktionen.

Bei den N26 Spaces handelt es sich um flexible Unterkonten, die einfach per Drag&Drop mit Geld aufgefüllt oder geleert werden können. Es war bisher bereits möglich, einen Namen, ein Bild und ein Sparziel für jeden Space anzulegen.

Seit heute können Nutzer nun bei Überweisungen von Space zu Space auch einen Referenztext hinzufügen. Die eigentlich interessante Neuerung verschweigt N26 allerdings bisher. Regeln zum Sparen.

Eigene Überweisungsregel möglich

In der Webversion von N26 (noch nicht in der App!) kann nämlich nun beim Verschieben von Geld zwischen Spaces und Hauptkonto nicht nur der Referenztext angegeben werden, sondern es lässt sich jetzt auch eine Überweisungsregel erstellen.

So kann man die angelegte Transaktion auf Wunsch täglich, wöchentlich, alle zwei Wochen oder auch monatlich automatisch ausführen lassen. Das ist meines Erachtens eine sehr nützliche Sache, die hoffentlich auch bald direkt in der App vorzufinden ist.

N26 Spaces Regel

N26 Spaces Überweisungsregel

Bezahlt werden kann wie üblich nur mit dem Hauptkonto, nicht über einen Space. Free-Accounts können maximal zwei Spaces zusätzlich zum Hauptkonto anlegen, wer N26 Black oder Metal nutzt, darf bis zu 10 Spaces eröffnen. Für jeden Space stellt N26 einen separaten Kontoauszug zur Verfügung. Das Schließen eines Spaces ist jederzeit möglich.

‎N26 – Die mobile Bank
Preis: Kostenlos
N26 – Die mobile Bank
Preis: Kostenlos

Mehr zum Thema #Fintech

Mehr dazu

Beitrag teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.