Netflix ändert die Strategie für neue Filme

Netflix Logo Header

Netflix hat in den letzten Jahren den Fokus auf Filme gelegt und wollte neben den Serien auch hier ein gutes Portfolio aufbauen. In den letzten Monaten hat man auch immer wieder aktiv für kommende Filme geworben (die letzte Preview ist nicht alt).

Doch jetzt ändert man die Strategie, denn es wird weniger Projekte geben und man möchte stattdessen bessere und größere Projekte einkaufen. Filme mit Fokus auf eine Nische fallen daher weg, dazu gehören auch teure Projekte wie The Irishman.

Netflix Filme: Größer, besser, weniger

Größer, besser, weniger, so lautet die neue Strategie für Filme bei Netflix. Das hat sicher auch etwas mit der aktuellen Entwicklung zu tun, denn Netflix verliert Nutzer und muss sparen. Kleinere Filme für eine Nische kann man sich nicht mehr leisten.

Vor ein paar Tagen hat Netflix bereits bestätigt, dass man weniger für animierte Inhalte ausgeben wird und jetzt das. Ich habe in meinem Kommentar zu aktuellen Situation bei Netflix schon aufgeschrieben, dass das ein Problem werden kann.

Kurzfristig wird das die Investoren an der Börse sicher beruhigen, wenn man den Gewinn trotz sinkenden Nutzern halten oder steigern kann, weil man einfach etwas weniger ausgibt. Langfristig könnte Netflix so aber noch mehr Nutzer verlieren.

Stranger Things 4 sorgt bei Netflix für positive Schlagzeilen

Stranger Things 4 Teaser

Die vierte Staffel von Stranger Things kommt bisher sehr gut an, Kritiken sind sehr positiv und auch die Bewertungen bei IMDb und Co. dürften Netflix freuen. Und die Serie hat auch mal wieder einen neuen Rekord zum Start bei Netflix…1. Juni 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden5 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Koreh ☀️

    na ein glück. der ganze selbstproduzierte scheiß is doch überwiegend crap.

  2. Philipp 🎖

    Die Masse statt Klasse Strategie unterlässt bei mir schon eine Weile einen schlechten Eindruck.
    Mal sehen ob sie die Kurve noch kriegen.

  3. sjsj 👋

    Hauptsache kein Woke Quatsch mehr. Das will niemand sehen und die Investoren wurden auch bereits eines besseren belehrt.

  4. kaimar4k 👋

    Die sollten es wieder einführen, bei neuen Serien Seasons auch wirklich die Season zu veröffentlichen. Totla dämlich mit dem 1 Serie pro Woche.

    Oder die sollen fairerweise nicht ankündigen, dass eine Staffel zum Termin x verfügbar sei aber in der Realität nur die erste Episode verfügbar bist und die Staffel erst in 8 bis 10 Wochen.

    1. Dave 👋

      Hier verwechselt wohl jemand Disney+ mit Netflix.

      Eigen produzierte Serien kommen immer komplett oder zumindest in halben Seasons, wie jetzt bei Stranger Things geschehen.

      Serien, bei denen die Folgen bei Netflix wöchentlich veröffentlicht wurden, waren eingekauft und haben sich der Veröffentlichung in Amerika unterwerfen müssen.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.