Zwei neue Regelungen für Ladesäulen

Bmw Ix3 Eon Lader Laden Elektro

Der Bundesrat hat heute einer geänderten Ladesäulenverordnung zugestimmt, die Länder schließen sich also dem Regierungsvorschlag an. Die Änderungen sollen das „spontane Laden von Elektrofahrzeugen“ an Ladesäulen optimieren.

Zwei Änderungen für Ladesäulen geplant

Konkret geht es um zwei Punkte, die bei neuen Ladesäulen gelten, ein Punkt ist allerdings auch erst ab Mitte 2023 verpflichtend. Worum geht es? Der erste Punkt ist recht simpel, denn man möchte alle Ladesäulen auch mit einer Schnittstelle.

Neu errichtete Ladepunkte werden künftig über eine Schnittstelle verfügen, mithilfe derer Standortinformationen und dynamische Daten wie der Belegungsstatus übermittelt werden können. Damit wird es für Kundinnen und Kunden leichter, ad hoc freie Ladesäulen anzusteuern.

Es gibt aber noch einen Punkt, der einige freuen wird: Ein „einheitliches System für Kartenzahlungen“. Der ist auch sehr simpel, allerdings ist das der Punkt, der leider erst ab dem 1. Juni 2023 gilt, da werden also noch einige Säulen ohne entstehen.

Um sicherzustellen, dass auch eine geeignete Zahlungsweise zur Verfügung steht, sieht die Regierungsverordnung vor, dass Betreiber eines Ladepunkts an dem jeweiligen Ladepunkt oder in dessen unmittelbarer Nähe die für den bargeldlosen Zahlungsvorgang erforderliche Authentifizierung ermöglichen und den Zahlungsvorgang mindestens mittels eines gängigen Debit- und Kreditkartensystems kontaktlos durch Vorhalten einer Karte mit der Fähigkeit zur Nahfeldkommunikation anbieten müssen.

Die neuen Änderungen der Ladesäulenverordnung sind Teil des „Masterplans Ladeinfrastruktur“, ein Puzzleteil, mit dem man die Elektromobilität in Deutschland fördern möchte. Vor allem das kontaktlose Zahlen finde ich gut und hilfreich.

Mit der Zustimmung des Bundesrates kann die Bundesregierung die Verordnung nun wie geplant verkünden. Sie tritt zum großen Teil am ersten Tag des auf die Verkündung folgenden Quartals in Kraft.

Renault 4: Kompaktes Elektroauto für 2025

Renault Logo Neu Header

Moment, werden jetzt einige von euch sagen, diese Überschrift kommt mir bekannt vor, die gab es doch diese Woche schon mit dem Renault 5? Richtig, der Renault 5 soll ein kompaktes Elektroauto und Konkurrenz für Modelle wie einen VW ID.2…12. September 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden10 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Kai

    Und die Ladesäulenbetreiber waren vehement dagegen, aber meines Erachtens nur, weil ihnen damit das Zahlungsmonopol entzogen wird, mitsamt der damit verbundenen Marge. Das Komplexität aus Tarifen, Verträgen und Karten schreckt aber meines Erachtens viele Käufer ab, das wird damit besser.
    Hoffentlich setzen andere Länder das auch um, aktuell hätte ich mit einem nicht-Tesla-BEV arge Bedenken, durchs Ausland zu reisen.

  2. Ferdi

    Endlich! Diese Ladekarten und Abos sind einfach nur schlimm. Preislich dürfte man als Direktzahler natürlich nicht benachteiligt werden.

  3. Felix

    Endlich. Zeit wurde es. Dauert nur leider noch bis 2023, aber bis dahin hab ich vielleicht auch ein eAuto :)

  4. Thomas

    "Ladesäulenverordnung" – klingt fantastisch Deutsch-Bürokratisch🙃

  5. René H.

    Das ist ja nun eher der Oldschool-Ansatz. Aber den braucht es wohl für unsere technikaffine Bevölkerung. :D
    Plug&Charge an allen Säulen mit im Fahrzeug hinterlegter Kredit- oder Girokarte wäre noch besser.
    Frage mich jetzt allerdings, was eichrechtskonforme AC-Ladesäulen mit Kartenterminal kosten werden, mal im Vergleich zu den aktuellen oft dummen, aber recht billigen Säulen. Denke mal, dass man nun auf separate Terminals setzen wird, die neben den eigentlichen Ladesäulen stehen.

  6. Peterlis

    Lieber hab ich ne Ladekarte als noch teurere Preise zu zahlen. Weil das es nicht günstiger wird, sollte allen klar sein.

    1. iZerf

      Es geht doch sicherlich in der Hauptsache, dass man überhaupt eine Möglichkeit die Säule ohne Karte zu nutzen.
      Natürlich wird es so sein, dass man mit einer Betreiberkarte günstiger "tankt".

  7. HelgeHelge

    komisch das man an einer Ladestation noch eine Karte braucht.

    1. iZerf

      Allerdings! Man solle doch im 21 Jahrhundert davon ausgehen können, dass Car to Connect selbstverständlich ist. Aber…

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.