OnePlus 10 Pro bekommt neues OS und kein 9T geplant

Oneplus Nord 2 Kamera Header

OnePlus hat heute bestätigt, dass es in diesem Jahr kein OnePlus 9T geben wird und parallel dazu „OnePlus 2.0“ vorgestellt. Hier geht es in erster Linie darum, wie man jetzt aufgestellt ist und wie so ein OnePlus-Portfolio von nun an aussieht:

Oneplus Portfolio

Gab es am Anfang noch ein Flaggschiff im Jahr, so hat die Untermarke von BBK, die nun direkt zu Oppo gehört, mittlerweile ein großes Portfolio aufgebaut. Es gibt neue Reihen und das nächste Modell wird wohl das OnePlus 9TR für Indien sein.

Ein OS von OnePlus und Oppo

Der Fokus von OnePlus liegt nun auf der Kamera und einem gemeinsamen OS mit Oppo, welches die Qualität verbessern soll. Außerdem gibt es nun auch drei große Updates, was eine Verbesserung ist. Basis ist jetzt jedoch ColorOS von Oppo.

Dabei bleibt es aber nicht, denn OnePlus und Oppo entwickeln ein gemeinsames OS, welches die besten Eigenschaften von beiden Oberflächen bekommen soll. Das erste Produkt damit wird das OnePlus 10 Pro kommendes Frühjahr (2022) sein.

Kurz: OxygenOS 12 ist nur ein Zwischenschritt, kommendes Jahr gibt es ein OS für Oppo und OnePlus. Das Portfolio von OnePlus ist jetzt deutlich größer und der Fokus liegt auch auf der Mittelklasse und nicht nur teuren Highend-Modellen.

Mehr Details gibt es im Blogeintrag von OnePlus.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.