• Outbank bekommt neue Auswertungen

    Outbank Reporting

    Die Finanzapp Outbank hat heute ein Update für iOS und macOS erhalten, in dem unter anderem der Bereich Auswertungen komplett überarbeitet wurde.

    Der Bereich soll zudem in den kommenden Versionen weiter ausgebaut werden. Dann soll unter anderem die Haupt-Kategorie in der Umsatzliste angezeigt werden und eine Anpassung/Korrektur der gesetzten Kategorie möglich sein.

    Folgende Punkte haben sich laut Changelog in der neuen Outbank-Version verändert:

    • Dashboard: unter dem Tabbar Punkt ‘Auswertung’ werden nun die Bereiche Ausgaben und Einnahmen angezeigt, die sich aus der Summe der automatisch gesetzten Tags für einen vordefinierten Zeitraum ergeben. Nach Tipp auf den jeweiligen Bereich werden Ausgaben und Einnahmen aufgeschlüsselt nach Kategorien (automatisch gesetzten Tags) angezeigt. Beim Tippen auf eine Kategorie werden Sub-Kategorien und schließlich einzelne Transaktionen aufgeschlüsselt. Umbuchungen sind in dieser Darstellung nicht vorhanden.
    • Pie Chart Darstellung: Einnahmen und Ausgaben werden nun, neben der Aufschlüsselung der Einzelausgaben, als Pie Chart dargestellt.
    • Tag-Hierarchie: Automatisch gesetzte Tags enthalten nun eine Hierarchie-Struktur, die in der Tag Verwaltung (Einstellungen) aufgezeigt wird. In der obersten Hierarchie sind sieben Kategorien enthalten. Jeder Kategorie sind Sub-Kategorien zugeordnet.
    • Manuell gesetzte Tags: Einnahmen und Ausgaben manuell gesetzter Tags werden unter ‘Auswertungen’ als separater Bereich aufgeschlüsselt.
    • Zeitraum Auswahl: In jedem Bereich des Dashboards kann am unteren Rand des Screens individuell der betrachtete Zeitraum ausgewählt werden.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Kurzmeldungen Alle Kurzmeldungen aufrufen →