• Samsung Galaxy Fold: Nicht sehr robust

    Samsung Galaxy Fold Gebogen

    Seit ein paar Tagen kann man das Samsung Galaxy Fold kaufen, bei Samsung selbst gibt es „eine limitierte Stückzahl“ im Online Shop. Aktuell kann man es nur vorbestellen und wir wissen nicht, wann die nächste Welle ausgeliefert wird.

    Doch das Gerät ist bereits in den Händen der ersten Tester zu finden und ich habe auch schon deutsche Medien mit einem Samsung Galaxy Fold gesehen, die aber sorgfältig von Samsung ausgewählt wurden (wir haben keins erhalten).

    Zack von JerryRigEverything hat dafür aber schon ein Gerät und ihr kennt ihn sicher mittlerweile schon: Er zerkratzt, verbiegt und zündet Smartphones auf YouTube an. Auch das 2100 Euro teure Samsung Galaxy Fold musste ran.

    Wie erwartet zerkratzt das Display unglaublich schnell und selbst mit einem Fingernagel kann man kleine Kerben verursachen. Es ist immerhin weiches Plastik und kein gehärtetes Gorilla Glass. Gegen Wasser und Staub ist das Gerät auch nicht geschützt, dafür kommt es im Biegetest überraschend gut weg.

    Bonus: Samsung hat letzte Woche sogar ein Video veröffentlicht, in dem man zeigt, wie man das Galaxy Fold nutzen sollte. Dort erwähnt man auch, dass das Gerät anfälliger als gewöhnliche Smartphones ist und man besser aufpassen muss.

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →