Sonos Roam: Update soll größte Schwäche optimieren

Sonos Roam Header

Der Sonos Roam hat sich bei mir im Sommer zu einem der besten Speaker von Sonos entwickelt und auch meine Familie begeistert, die diesen als Speaker im Urlaub genutzt hat. Doch eine Sache habe ich beim Test noch nicht bemerkt.

Sonos Roam: Schlechte Standby-Akkulaufzeit

Der Sonos Roam geht unglaublich schnell leer, wenn er im Standby-Modus ist. Im normalen Modus ist die Akkulaufzeit wie versprochen, doch lässt man den Roam einfach nur so herumliegen, dann benötigt der Standby etwas zu viel Akku.

Es kam bei mir daher immer mal wieder vor, dass ich den Roam kurz nutzen wollte und dieser leer war. Mittlerweile steht er bei mir daher auch in der Nähe meines USB C-Ladekabels und hängt zur Sicherheit immer mal wieder am Strom.

Sonos Roam App Detail

Diese Woche hat Sonos ein Update für den Roam veröffentlicht, das sich nun genau diesem Problem widmet. Sonos hat das Batteriemanagement im Standby-Modus optimiert, das behauptet man jedenfalls (das Update ist über die App verfügbar).

Ich hoffe, dass man den Unterschied auch deutlich spürt und das nicht nur eine minimale Optimierung ist. Das werden die kommenden Wochen zeigen. Ich werde das nun mal beobachten und vielleicht im Herbst berichten. Abgesehen davon ist der Sonos Roam aber meiner Meinung nach weiterhin eine klare Kaufempfehlung.

Video: Sonos Roam im Test

Sonos Beam 2 vorgestellt: Neue Generation mit Dolby Atmos

Sonos Beam 2 Weiss

Sonos hat heute eine neue Generation der Beam-Soundbar vorgestellt, das ist die kleine Version von Sonos. Diese kommt nun aber, wie der große Ableger (Arc), mit Dolby Atmos daher und kann ab heute direkt bei Sonos vorbestellt werden. Eine kompakte…14. September 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.