• Sony PS Vita: Produktionsende der physischen Karten

    Sony möchte die Produktion der physischen Karten für die PS Vita bis zum Ende des fiskalischen Jahres (2018) einstellen. Der digitale Verkauf von Spielen soll weiter gehen, doch die Produktion von physischen Spielen scheint nicht mehr rentabel zu sein.

    Das bedeutet, dass nach dem 31. März 2019 keine Kopien mehr produziert werden, als Entwickler muss man den Antrag für eine solche bis zum 15. Februar eingereicht haben.

    Die Sony PS Vita kam Anfang 2012 in Europa auf den Markt und wird seit 2014 als überarbeitete Version verkauft. Mit weniger als 14 Millionen verkauften Einheiten hielt sich der Erfolg jedoch immer in Grenzen, zumindest wenn man den Handheld mit dem erfolgreichen Pendant vergleicht, dem Nintendo 3DS.

    Das Ende der Kartenproduktion dürfte der Anfang vom Ende der Konsole sein. Die Switch ist momentan sehr beliebt und der PS Vita durchaus ähnlich. Mal schauen, ob Sony nach dem Erfolg der Switch auch noch mal eine portable Version der PS in Angriff nehmen wird.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen

    Hinterlasse deine Meinung

    Du kannst auch als Gast kommentieren (Wie geht das?). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Kurzmeldungen
  • 22. Mai 2018
  • Mario Rabbids Donkey Kong

    Mario + Rabbids Kingdom Battle: Donkey Kong Adventure DLC | Gameplay Trailer

    Im Juni steht ein großes DLC für Mario + Rabbids Kingdom Battle an, welches sich um Donkey Kong dreht. Nach Super Mario erobert nun also ein weiterer Held aus dem […]

  • Google Photos: Neue Icons für Likes und Favoriten

    Google hat der Photos-App zwei neue Icons spendiert. Einmal ein Herz-Icon, mit dem man Bilder liken kann. Dieses erscheint jedoch bei Bildern, die man mit anderen Personen geteilt hat. Coming […]

  • Apple senkt Preis des USB-C-zu-Lightning-Kabels in den USA

    Apple hat den Preis des 1 Meter langen USB-C-zu-Lightning-Kabels auf 19 Dollar in den USA gesenkt. Vorher musste man 25 Dollar bezahlen. Bei der Version mit 2 Metern bleibt es jedoch […]

  • Du hast alles gesehen: Instagram testet neues Feature

    Facebook testet ein neues Feature bei Instagram, bei dem den Nutzern ein Hinweis in der Timeline angezeigt wird, wenn sie alle Inhalte der letzten 48 Stunden gesehen haben. Es ist […]

  • Lild Fussball App

    Lidl mit AR-App zur Fußball-WM

    Lidl veröffentlicht zur Fußball-WM eine eigene Augmented-Reality-App namens Lidl GoalgettAR für iOS und Android. Es handelt sich dabei um ein Spiel, bei dem es das Ziel ist, möglichst viele Punkte […]

  • Google Maps Autos

    Google Maps für iOS: Fahrzeuge statt Pfeil bei Navigationsansicht

    Google hat der Maps-App für iOS ein kleines Update spendiert, bei dem man nun zwischen mehreren Optionen bei der Ansicht in der Navigation auswählen kann. Genau genommen geht es um […]

  • Pubg Header

    PUBG Mobile erreicht 10 Millionen täglich aktive Nutzer

    Das Spiel PlayerUnknown’s Battlegrounds, besser bekannt als PUBG, gibt es nun seit einigen Wochen (19. März) als mobile Version. Und diese muss sich nicht hinter der Desktop-Version verstecken. In mehreren Ländern […]

  • Postbank schließt 2018 mehr als 100 Filialen

    In Deutschland gibt es immer weniger Banken und Filialen. Auch die Postbank möchte bis Ende 2018 deutlich über 100 Filialen schließen. Allerdings möchte man im Gegenzug bis Mitte 2019 auch 50 neue […]

  • geld karte mastercard

    Mastercard startet Accelerate

    Mastercard hat aktuell die Entwicklung von Accelerate bekannt gegeben. Dabei handelt es sich um eine neue Initiative zur Wachstumsförderung der Fintech-Branche. Accelerate soll parallel zum „Start Path“-Programm laufen und erweitert […]

  • Revolut Header

    Revolut plant Metall-Kreditkarte

    Nachdem N26 eine eher enttäuschende Metall-Kreditkarte eingeführt hatte, die man in Kürze in einer verbesserten Version auf den Markt bringen möchte, macht die Konkurrenz nun auch Druck in diesem Bereich. […]