Synology Cloud-Synchronisierung zukünftig ohne Amazon Drive

Synology

Die Synology Cloud-Synchronisierung muss zukünftig ohne Amazon Drive auskommen. Darüber informiert Amazon aktuell die Nutzer der Funktion per E-Mail.

Demnach wird Amazon ab dem 1. November 2020 den Zugriff auf Amazon Drive über Synology Cloud Sync und Hyper Backup einstellen. Keine der beiden Apps hat nach dem 1. November 2020 Zugriff auf Amazon Drive.

Nutzer können dann nur noch über Amazon Drive oder Amazon Photos-Web, die Desktop-App und die mobilen Apps auf die gespeicherten Inhalte zugreifen. Einen Grund für die Einstellung der Unterstützung nennt Amazon nicht.

In der E-Mail teilt Amazon den betroffenen Usern auch Informationen mit, die für eine reibungslose Umstellung sorgen sollen. Diese lauten wie folgt:

Wir bitten wir alle Benutzer von Synology Cloud Sync und Hyper Backup, die folgenden Schritte auszuführen, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten:

Für Foto- und Video-Inhalte:

1. Laden Sie die Amazon Photos Mobil- oder Desktop-App herunter, falls Sie dies noch nicht gemacht haben. (Die Mobil-App ist für Fotos und Videos vorgesehen, die auf Ihrem Smartphone gespeichert sind. Die Desktop-App speichert Inhalte, die sich auf einer Festplatte oder einem Computer befinden.) Alternativ können Sie die Web-Version verwenden, indem Sie https://www.amazon.de/b/?node=12153288031 aufrufen.

Überprüfen Sie, ob Ihre Inhalte verschlüsselte Dateien oder spezielle Dateiformate enthalten. Wenn Ihre Dateien verschlüsselt sind, müssen Sie die Inhalte in einem anderen Format speichern. Weitere Informationen darüber, wie Sie auf Backup- und verschlüsselte Daten zugreifen können, wurden von Synology bereitgestellt und Sie finden diese unter: https://sy.to/rogvp

2. Laden Sie Ihre nicht verschlüsselten Inhalte mithilfe der Apps oder der Website zu Amazon Photos hoch.

Für andere Dateien:

1. Laden Sie die Amazon Cloud Drive-App herunter, falls Sie dies noch nicht gemacht haben. Alternativ können Sie die Web-Version verwenden, indem Sie https://www.amazon.de/clouddrive?_encoding=UTF8&%2AVersion%2A=1&%2Aentries%2A=0&mgh=1 aufrufen.
Überprüfen Sie, ob Ihre Inhalte verschlüsselte Dateien oder spezielle Dateiformate enthalten. Wenn Ihre Dateien verschlüsselt sind, müssen Sie die Inhalte in einem anderen Format speichern. Weitere Informationen darüber, wie Sie auf Backup- und verschlüsselte Daten zugreifen können, wurden von Synology bereitgestellt und Sie finden diese unter: https://sy.to/rogvp

2. Laden Sie Ihre nicht verschlüsselten Inhalte über die App oder die Website in Amazon Drive hoch.

Nachdem Sie diese Schritte durchgeführt haben, können Sie auf Ihre Inhalte zugreifen, auch wenn der Zugriff auf Drive über Synology Cloud Sync und Hyper Backup eingestellt wurde.


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).