TECHNIFANT: Kinder-Audio-Player mit Hütchen ausprobiert

Technifant 2

Der TECHNIFANT ist ein Audio-Player für Kinder des deutschen Unternehmens TechniSat. Ich konnte das Gerät zusammen mit dem jüngsten Familienmitglied in den letzten Wochen ausprobieren.

Audio-Player für Kinder gibt es bereits einige. Die Modelle, welche den Markt dominieren, haben eine Würfelform und verfolgen einen etwas anderen Ansatz als TechniSat mit seinem Modell. Der akkubetriebene TECHNIFANT funktioniert nämlich ohne Erstinstallation, ohne die Einbindung in ein WLAN-Netzwerk und ohne Abo-Modell.

Er kann Lieder und Hörspiele über Bluetooth oder lokal von einem „Hütchen“ abspielen. Wird ein Hütchen abgesetzt, merkt sich der TECHNIFANT die Stelle und spielt beim Aufsetzen genau da weiter. Das ist sehr nützlich und funktioniert hervorragend. Ein wenig erinnert das von der Idee her an andere Kinderlautsprecher, allerdings in diesem Fall eben komplett ohne Cloud-Abgleich.

Die Bedienung ist dabei im Grunde selbsterklärend. Der Audio-Player hat fünf Tasten auf der Vorderseite, welche alle eine zweite Funktion (über Gedrückthalten) bieten. Nettes Extra ist das umlaufende LED-Nachtlicht mit einstellbarer Helligkeit und Lichtfarbe.

Technifant Bedienung

Bild © TechniSat

Das Hütchen wird dank USB-Magnetanschluss auf den TECHNIFANTEN, der mit thermoplastischem Polyurethan ummantelt ist, aufgesetzt und bietet 2 GB Speicherplatz. An Computer bzw. Tablet oder Smartphone angeschlossen ist solch ein Hütchen ein ganz „normaler“ USB-Speicher. Sparfüchse können also auch ihre alten CDs einlesen und auf dem Gerät platzieren.

Technifant 1

Mit einem USB-C-Hub kann das Hütchen problemlos an einem Apple iPad genutzt werden, um neue Inhalte darauf zu platzieren.

Technifant Usb Android

Auch der Einsatz an einem Android-Smartphone klappt mit einem USB-Adapter problemlos.

Ein Hütchen mit 60 Minuten „Entspannungsmusik“ ist bereits im Lieferumfang enthalten. Weitere Hütchen mit themenbezogenen Audioinhalten können aber auch optional erworben werden. Hütchen sind derzeit in sechs Designs und Kategorien im Handel erhältlich. Preislich liegt man hier bei etwa 13 Euro pro Hütchen.

Technifant Hut Alle Farben

Zudem kann jedes Hütchen zusätzlich nicht nur mit eigenen MP3-Dateien (inkl. Ordnerstruktur), sondern auch mit Inhalten aus dem TECHNIFANT Audio-Shop bespielt werden.

Was gibt es sonst noch zu sagen?

  • Der eingebaute Li-Ion Akku soll für bis zu 8 Stunden Wiedergabe ausreichen. Wählt man eine mittlere Lautstärke, schafft man sogar über 8 Stunden problemlos.
  • Die Lautstärke ist begrenzt, damit das Gehör von Kindern nicht geschädigt wird. Dennoch kann man ihn (subjektiv) ausreichend laut aufdrehen.
  • Die schützende Gummi-Kunststoff-Kombination ist im Alltag Gold wert, denn so ein Gerät fliegt doch immer mal irgendwo runter. Der Audio-Player wirkt extrem robust und hat bisher keine Schramme abbekommen. Das macht ihn auch für jüngere Kinder interessant.
  • Es lässt sich auch ein Kopfhörer über einen 3,5 Millimeter Stereo-Klinkenstecker anschließen. Es gibt das passende TECHNIFANT „Hörchen“. Der Betrieb mit Bluetooth-Kopfhörern ist nicht möglich.
  • Die TECHNIFANT-Verpackung kann durch ihre Bedruckung und Vorstanzungen zu einem Spielhaus umfunktioniert werden, was eine nette Idee ist.
  • Inhalte via Bluetooth zum TECHNIFANT zu schicken ist sehr praktisch, allerdings lässt sich diese Funktion durch Gedrückthalten der Lauter-Taste aktivieren. Das führt dazu, dass vom Kind hin und wieder ungewollt Bluetooth aktiviert wird und die Wiedergabe vom Hütchen stoppt. Hut ab- und aufsetzen fixt das.
  • Der TECHNIFANT steht auf der kleinen Seite, kippt daher recht leicht um. Passiert das mit Schwung, fliegt das Hütchen (durch den überstehenden Rand) herunter und die Wiedergabe stoppt.
  • Der TECHNIFANT besitzt einen Ausschalt-Timer. 30 Sekunden vor Erreichen des automatischen Standby-Modus wird zudem das Nachtlicht (sofern eingeschaltet) kontinuierlich gedimmt und die Lautstärke abgesenkt.
  • Die Ladestation ist robust und recht schwer, der Player steht darin sehr stabil.

Fazit zum TECHNIFANT

Der TECHNIFANT leistet sich im Alltag keine Patzer. Er ist ein robuster und durchdachter Audio-Player für Kinder, der sowohl bei der Soundqualität, als auch im Bereich der Bedienung punkten kann. Die Lernkurve ist nicht sonderlich steil und die (Speicher-)Hütchen ein sehr schönes Konzept, damit das Gerät kein dauerhaftes „Geldgrab“ wird. Er wird schlicht und einfach gerne genutzt.

Der TECHNIFANT selbst hat eine UVP von knapp 100 Euro. Die Preise im Handel schwanken allerdings. Derzeit kostet er zum Beispiel 85 Euro inkl. 10 Euro Guthaben für neue Inhalte. Falls ihr noch Fragen zum TECHNIFANT habt, platziert diese bitte in den Kommentaren.

TECHNIFANT im Herstellervideo

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Fehler melden10 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Tuffel

    Für Bastler ist der Espuino die deutlich bessere Lösung.
    Meine Töchter lieben ihre Box.

    1. Danke für den Hinweis. Für mich wäre das gar nichts, aber wer Lust und Zeit hat für den ist sowas sicherlich was.

    2. Martin

      Was ist daran "deutlich" besser? Das Kind hat ja nichts vom Basteln, oder kann es da mitmachen? Diese Box hier scheint mir recht durchdacht und Kindgerecht.

  2. Hazz

    Die Bedienung für Kinder scheint mit bei einer Tonie Box wesentlich einfacher und intuitiver, gerade bei sehr kleinen Kindern. Der Elefant sieht ehrlich gesagt nicht sonderlich stabil aus, wer Kinder hat weiß wie rabiat sie teilweise mit ihrem Spielzeug umgehen. Wie du schreibst scheint dies aber nicht der Fall zu sein. Auch preislich bekommt man die Tonie Box und die Tonies im Angebot günstiger, was sie fast wöchentlich irgendwo sind. Für mich alles Punkte die eher für die Tonie Box sprechen, außer man hat kein WLAN und Co. bzw möchte diese nicht einbinden.

    1. Dein Eindruck und deine Annahmen täuschen sehr. Aber das kannst du natürlich auch nicht besser wissen, du hast das Gerät ja nicht da. Es kommt natürlich am Ende darauf an, was für ein Gerät man möchte. Ist ja doch sehr individuell. Auch die Tigerbox wird ja ganz gut verkauft, was dafür spricht dass es unterschiedliche Ansprüche gibt. Ich kenne natürlich alle Konzepte und bin bei solchen Dingen generell Freund solider Lösungen ohne Cloud und Account dahinter.

  3. Martin

    Danke für die Vorstellung des Gerätes. Ich hatte bisher noch nie davon gehört und finde das Konzept ehrlich gesagt super. Ich hatte schon überlegt selbst etwas zu basteln, aber wenn es so etwas bereits fertig zu kaufen gibt, kann ich mir das ja sparen.

  4. Tim

    Unsere Tochter ist total glücklich mit ihrem Hörbert (https://www.hoerbert.com). Hier werden die Inhalte auf einer SD-Karte gespeichert, er kann aber auch per Bluetooth angesteuert werden. Ja, ist deutlich teurer, aber sehr schön und klanglich hervorragend.

  5. Dan the Man

    Ich kann "Jooki" empfehlen. Mit Spotify anbindung und Figürchen wie die Toniebox. Mein Sohn liebt das und wir sind von einer Toniebox umgestiegen und gehen definitiv nie mehr zurück. Die Auswähl bei Spotify an Hörbüchern und Liedern ist Gigantisch

  6. jonas

    85e für einen bluetooth mp3 player??? Niemals.

    1. Nein, da hast du etwas falsch verstanden.

      Oder du hast keine Kinder?

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.