Telekom installiert 5G-fähige Small Cell Antennen

Telekom Small Cells

Die Telekom installiert zukünftig in ihrem Netz 5G-fähige Small Cell Antennen. Dazu hat sie vom Schweizer Unternehmen Huber+Suhner fünf Typen der Small Cell Antennen entwickeln lassen, die 4G- und 5G-Frequenzen unterstützen.

Small Cells sind kleine Verstärker für das Mobilfunknetz. Damit kann der Datendurchsatz gezielt dort erweitert werden, wo viele Kunden unterwegs sind oder surfen. Die Antennen vom Typ Sencity Urban decken den Frequenzbereich von 1,7 bis 4,2 GHz ab.

Die Small Cell Antennen von Huber+Suhner kommen auf öffentlichen Telefonzellen, Haltestellen, an Wänden oder auf Leuchtmöbeln zum Einsatz. Es gibt unterschiedliche Typen von Antennen und Gehäusen, die sich dem jeweiligen Bedarf anpassen. Für Marktplätze werden zum Beispiel Rundstrahler eingesetzt, für enge Gassen gerichtete Antennen.

Small Cell Antennen zunächst im 4G-Netz

Die Small Cell Antennen funken zunächst im 4G-Netz der Telekom. Zukünftig können die Small Cells aber auf 5G aufgerüstet werden. In Kiel, Lüneburg, Osnabrück, München, Mülheim und weiteren Städten werden Sencity Urban Stadtantennen erstmalig zum Einsatz kommen.

Die Small Cells schaffen in ihrem Versorgungsbereich eine Steigerung der Datenkapazität. Derzeit sind das bis zu 150 MBit/s zusätzlich. Dank MIMO-Technik (Multiple Input Multiple Output) ermöglichen mehrere Antennen – sowohl an den Sendeanlagen als auch im Empfangsgerät – einen höheren Datendurchsatz.

Mehr dazu


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).